Hans-van-Manen-Gala

07.07.2012 um 19 Uhr und
08.07.2012 um 18 Uhr im Festspielhaus

Concertante Foto: Angela Sterling Die Niederländer lieben ihre Ballettcompagnien. Het Nationale Ballet gilt als der Stolz des Königreiches, ein Aushängeschild im Ausland und Pilgerstätte im Inland. Dass das so ist, liegt nicht zuletzt an dem großen niederländischen Choreographen Hans van Manen: Dieser hielt sich immer fern vom expressionistischen Ausdruckstanz und von choreographiertem Theater.

Manens Thema war der neoklassizistische Tanz in der Nachfolge Balanchines. Der Tanz muss die Musik ausdrücken mit eigenen Mitteln – nichts mehr. In dieser Beschränkung liegt ein Reichtum begründet: Manens Choreographien werden in der ganzen Welt nachgetanzt. Für das Festspielhaus erwarten wir eine Premiere: Der Künstler, der sich längst von der Bühne zurückgezogen hat, wird für uns eine Uraufführung choreographieren.


Black Cake
1. Teil zur Musik von P. I. Tschaikowsky (5’)
Trois Gnossiennes zur Musik von E. Satie (7’)
Symphonieën der Nederlanden zur Musik von L. Andriessen (13’)
Two Pieces for Het zur Musik von E.S. Tüür /A. Pärt (12’)
Grosse Fuge zur Musik von L. v. Beethoven (24’)

Uraufführung für das Festspielhaus (10’)
Male variation 5 Tangos zur Musik von A. Piazzolla (2’)
Two zur Musik von F. Busoni (8’)
Solo zur Musik von J. S. Bach (6’)
Black Cake 5. Teil zur Musik von J. Massenet (5’)


Informationen und Tickets:

Ticket-Service
Tourist-Information an der B500/Schwarzwaldstraße,
Tel. +49 (0) 7221 275 233
Fax: +49 (0) 7221 275 202
E-Mail: info@baden-baden.com

Öffnungszeiten:
Montag bis Samstag: 9 bis 18 Uhr
Sonntag und Feiertag: 9 bis 13 Uhr
zurück
Seite weiterempfehlen Seite weiterempfehlen  Seite drucken Seite drucken