Bäderviertel

Mit einem Hauch von Süden...

Zwischen Day-Spa und großer Bädertradition: Baden-Badens historisches Bäderviertel überrascht auch als exquisite Shopping-Adresse.

Shopping in Baden-Baden

Entspannen und auftanken. Die Kraft des Ursprünglichen nach dem Vorbild der Natur spüren. Im Schatten von Palmen und Zypressen Geist und Seele verwöhnen.

Sanus per aquam – Gesundheit und Wohlbefinden durch Wasser, seit den alten Römern wird dieses besondere Lebensmotto am Fuße des Schwarzwaldes perfekt zelebriert. 

Wasser in all seinen Facetten ist das inspirierende Lebenselexier der weltberühmten Bäder- und Kulturstadt an der Oos. Mit ihren heilsamen Quellen, modernen SPA-Bädern, hochspezialisierten Kurkliniken, der Salina-Meersalzgrotte und den unzähligen sprudelnden Brunnen inmitten gepflegter Garten- und Parkanlagen erscheint sie wie eine einzige Wellnesslandschaft, veredelt mit der Eleganz und dem Esprit einer traditionsbewussten Weltstadt von Format.

Bis heute sprudelt das heilsame Thermalwasser Baden-Badens aus zwölf Quellen und etwa 2000 Metern Tiefe nach oben – 800.000 Liter täglich, bis zu 68° heiß. Im Bäderviertel von Baden-Baden speisen sie u.a. die moderne Caracalla-Therme und das im Renaissancestil erbaute Friedrichsbad, bieten Wellness auf höchstem Niveau. Und immer ist ein Hauch von Süden mit dabei. 

Meterhohe Palmen und schlanke Zypressen, die wie Säulen in den Himmel ragen, sorgen für ein fast schon mediterranes Ambiente und ziehen sich wie ein grünes Band der Ruhe und Erholung durch das ansonsten so quirlige Bäderviertel.

Shopping in Baden-Baden

Luxus kennt viele Spielarten, er ist das Sahnehäubchen unseres Alltags. Wie wäre es mit einem edlen Zeitmesser, einem Paradebeispiel deutscher Uhrmacherkunst? Oder einer süßen Versuchung aus dem Kaffeehaus Baden-Baden, bekannt für seine feinen Schokoladen, fruchtigen Marmeladen und hausgemachten Kuchen?

Wellness versteht sich als ein ganzheitliches Lebensgefühl – ein ausgeklügeltes Verwöhnprogramm für Körper, Geist und Seele. In Baden-Badens Bäderviertel sollten Sie damit beginnen...


Info