Pressearchiv

Spermüll
©KFM / PIXELIO Sperrmüll-Expressabholung kann nun auch online beantragt werden.

Sperrmüll-Expressabholung jetzt auch online

Baden-Baden (08.02.2017). Nachdem für die Baden-Badener Bürger bereits seit April 2016 die Möglichkeit besteht, ihren Sperrmüll auch online über das Internet anzumelden, wird dieses Angebot nun auf die besondere Form der Expressabholung ausgeweitet.

Bereits auf der städtischen Homepage (über www.baden-baden.de/sperrmuell) trifft man die Wahl zwischen „Normaler Sperrmüllanmeldung“ und „Expressabholung“ und hat dann wiederum die Wahl zwischen zwei verschiedenen Varianten: einmal dem Abholen als Straßensammlung oder dem Abholen per Sperrmüllmulde.

Sofern man sich bei der Expressabholung für die Straßensammlung entscheidet, ist zu beachten, dass die Höchstmenge Sperrmüll maximal fünf Kubikmeter betragen und der Sperrmüll frühestens am Abend vor dem Abholtermin am Straßenrand bereitgestellt werden darf. Entscheidet man sich für die Sperrmüllmulde, sollte ein Stellplatz für die Mulde auf dem eigenen Grundstück vorhanden sein.

Sperrmüll zu einem bestimmten Termin

Unter www.baden-baden.de/sperrmuell gelangt man auch auf die allgemeinen Hinweise zur Handhabung über Art und Weise der Anmeldung sowie auf die Online Formulare für die „Normale Anmeldung“ und die der „Expressabholung“. Sobald man sich für eine Anmeldeform entschieden hat, wird man Schritt für Schritt per Mausklick weitergeleitet.

Gegen Zahlung einer Gebühr von 100 Euro wird bei der Expressabholung der Sperrmüll zu einem bestimmten Termin abgeholt. Die Bezahlung erfolgt per Kreditkarte oder Giro-Pay beziehungsweise Online-Banking. Nach dem Absenden der Datei landet die Anmeldung direkt bei der Abfallberatung zur weiteren Bearbeitung.

Fragen zur Sperrmüll-online-Anmeldung beantworten die Abfallberater unter der Rufnummer 07221 93-28 28 und 07221 93-28 27.