Vogtsbauernhof (Gutach)

Vogtsbauernhöfe

Im Schwarzwälder Freilichtmuseum in Gutach erwacht die Kulturgeschichte des gesamten ländlichen Schwarzwaldes der vergangenen 400 Jahre. Sechs eindrucksvolle Schwarzwaldhöfe aus dem 16. bis 18. Jh., ein Tagelöhnerhaus von 1819, ein Leibgedinghaus, Speicher, Back- und Brennhäusle, fünf Mühlen und Sägen stehen auf dem 5 Hektar großen Gelände. In den rußgeschwärzten Küchen der kaminlosen Häuser, in den typisch eingerichteten Bauernstuben und Schlafkammern wird der Alltag der Schwarzwaldbauern lebendig.

Handgefertigte Arbeitsgeräte, Leiterwagen und Heuschlitten bezeugen den mühseligen bäuerlichen Alltag. Werkzeuge wie Breitaxt, Deuchelbohrer, Schnidesel, Ziehmesser, Leisten und Ahle erinnern an die kunstvolle Handwerkstradition der Schwarzwälder Zimmerleute, Wagner, Schnefler, Schuhmacher und Korbmacher.

Farbenprächtige Bauerngärten, Schaufelder mit historischen Nutzpflanzen und ein einmaliger Kräutergarten mit über 130 Heilpflanzen weisen auf die Vielfalt der Pflanzenwelt im Wandel der Jahreszeiten hin.

Im 1.000 m² großen Empfangs- und Ausstellungsgebäude aus Weißtanne kommen die Besucher des Freilichtmuseums Vogtsbauernhof in einem Raum größter Besucherfreundlichkeit an: Es erwartet sie ein großzügiges Foyer mit Kassen- und Infobereich, ein Museumsladen mit einer sorgfältig ausgewählten Produktpalette, ein museumspädagogischer Aktionsraum sowie ein Museumsrestaurant mit einem umfassenden Angebot an regionalen Köstlichkeiten.

Weitere Infos unter www.vogtsbauernhof.de


Info