Museum Frieder Burda

Das Museum des Sammlers Frieder Burda an der Lichtentaler Allee ist ein herausragendes Juwel im Kurpark Baden-Baden. Einzigartig ist nicht allein die Architektur des vom renommierten New Yorker Stararchitekten, Richard Meier, erbauten Tageslichtmuseums, auch die Sammlung beinhaltet Sternstunden der Kunst. Die rund 800 Gemälde, Graphiken, Skulpturen und Objekte skizzieren den „Königsweg“ der Kunstgeschichte der letzten 100 Jahre. Diese Ausstellung findet im Wechsel mit Sonderausstellungen statt.

Museum Frieder Burda

Schwerpunkte der Sammlung Frieder Burda sind die klassische Moderne und die zeitgenössische Kunst. Die Sammlung besitzt mit insgesamt acht Werken einen überzeugenden Werkkomplex des späten Picasso. Amerikanische Künstler des abstrakten Expressionismus begründeten den Ruhm der New Yorker Schule. Neben Gemälden von Gottlieb, de Kooning, Pollock und Rothko enthält die Sammlung ein Hauptwerk von Clyfford Still – eine Seltenheit in der europäischen Museumslandschaft.

Im Museum Frieder Burda werden die Kunstwerke künftig in wechselnden Präsentationen der Öffentlichkeit vorgestellt. Pro Jahr ist eine größere Wechselausstellung geplant.

Der Neubau mit rund 1000 Quadratmetern Ausstellungsfläche findet auch wegen seiner direkten Anbindung an die Staatliche Kunsthalle Baden-Baden große Beachtung. Erstmals in Deutschland verbinden sich staatlicher Kulturauftrag und privates Kulturengagement in dieser einzigartigen Form. 

Museum Frieder Burda

AKTUELLE AUSSTELLUNG: Die Kerze

22. Oktober 2016 bis 29. Januar 2017

Das Museum Frieder Burda in Baden-Baden widmet eine Ausstellung dem Motiv der Kerze in der Bildenden Kunst des 20. und 21. Jahrhunderts. Ausgehend von einem der Hauptwerke der Sammlung Frieder Burda, der „Kerze“ von Gerhard Richter aus dem Jahr 1982, wird anhand von Gemälden, Skulpturen und Installationen diesem prominenten Motiv der Kunst- und Kulturgeschichte nachgegangen. 

Die Abbildung von Kerzen ist zeitlos und zugleich emotional aufgeladen, sinnfällig und zugleich symbolträchtig. Das mystifizierte Bild vom An-, Verbrennen und Erlöschen gilt als spirituelle Metapher für den Lebenszyklus und hat im religiösen Kontext seit Jahrhunderten seinen festen Platz. In der Kerze manifestieren sich Trauer und Melancholie, sie gilt als Vanitas-Symbol, steht für Wissenschaft und Künste und versinnbildlicht nicht zuletzt Erotik und Begehren.

Die Ausstellung untersucht, wie Künstler im 20. und 21. Jahrhundert – etwa Gerhard Richter, Georg Baselitz, Nam June Paik, Jeff Koons und Eric Fischl das Motiv Kerze mit seinen vielfältigen Bildtraditionen aufgreifen, variieren und in neue Bedeutungszusammenhänge stellen.

Ausstellung „Die Kerze“ im Museum Frieder Burda
Ausstellung „Die Kerze“ im Museum Frieder Burda

Kinder-Audioguide im Museum Frieder Burda

Seit April 2015 stellt das Museum Frieder Burda Kindern kostenfrei einen Kinder-Audioguide mit Hörspielcharakter zur Verfügung, der sich an Kinder von etwa 6 bis 10 Jahren richtet.

„Kunstagenten forschen im Museum Frieder Burda“


Museum Frieder Burda
Lichtentaler Allee 8b, 76530 Baden-Baden
Telefon +49 (0) 7221 398980, Fax +49 (0) 7221 3989830
E-Mail office@museum-frieder-burda.de
Internet www.museum-frieder-burda.de 


Info