Das Flussbett der Oos in der Innenstadt. Es sind erste trockene Stellen sichtbar.

Derzeit geltende Allgemeinverfügung zur Bachwasserentnahme präzisiert

Baden-Baden (05.08.2022). Die am 30. Juli in Kraft getretene Allgemeinverfügung zur Beschränkung des Gemeingebrauchs an oberirdischen Gewässern wird aufgrund der nach wie vor extremen Wettersituation ohne Niederschläge präzisiert. Die Beschränkung des Gemeingebrauchs umfasst nun auch den Bereich der Quellen und gefassten Quellen in Waldgebieten im Stadtkreis Baden-Baden.

Das Wasser aus den Quellen speist die Bäche und Flüsse und wird daher dringend benötigt. Die Anpassung der Allgemeinverfügung wurde mit dem städtischen Fachgebiet Forst und Natur abgestimmt, da sich die Wasserentnahmesituation auch an Quellen und gefassten Quellen in den Waldgebieten verschärft hat. Auch hier gibt es aufgrund der anhaltenden Trockenheit kaum noch Schüttungen.