Die Klasse posiert vor den Segelfliegern.

Berufskolleg besucht Segelflugplatz

Baden-Baden (15.05.2019). Die Berufskollegklasse 1BK2T der Louis-Lepoix-Schule besuchte in Begleitung der Lehrer Judith Baße und Günther Beikert den Aero-Club Baden-Baden e.V..

Interessante Fakten über das Segelfliegen

Zur Begrüßung zeigte der Club eine Diashow mit alten Bildern von Baden-Baden und der Eröffnung des Flugplatzes. Anschließend rollten die Schüler die beiden Segelflieger aus dem Hangar, was aufgrund der großen Spannbreite zwischen 15 und 30 Metern eine Herausforderung war. Dabei lernte die Klasse interessante Fakten über das Segelfliegen. Ein Segelflieger wiegt beispielsweise um die 500 Kilogramm und kostet 80.000 Euro und mehr, da jeder Flieger handgemacht wird.

Die 1BK2T, die im kommenden Sommer ihre Abschlussprüfung mit dem Profil Technik ablegen wird, interessierte sich besonders für technische Daten und Fakten. So beeindruckte es die Schüler sehr, dass die Verkleidung aus Glasfaser und Carbon besteht. Abschließend durften die Besucher erst im Segelflieger Probe sitzen und danach einen Flugsimulator bedienen.