Einer der ehrenamtlichen Sprachlehrer mit vier Schülerinnen aus Eritrea beim Deutschunterricht im Schulungsraum der Unterkunft Waldseeplatz.
Einer der ehrenamtlichen Sprachlehrer mit vier Schülerinnen aus Eritrea beim Deutschunterricht im Schulungsraum der Unterkunft Waldseeplatz.

Ehrenamtliche Sprachlehrer gesucht

Baden-Baden (08.11.2019). Das Netzwerk Asyl und die Stadt Baden-Baden suchen motivierte und engagierte ehrenamtliche Sprachlehrer für die Vermittlung der deutschen Sprache an Geflüchtete und Migranten. Zurzeit sind etwa 15 bis 20 ehrenamtliche Sprachlehrer im Einsatz, die in den Unterkünften oder an anderen Orten Sprachunterricht erteilen.

Der Unterricht ist breit gefächert

Er reicht vom Erstkontakt mit deutschem Wort und deutscher Schrift bis hin zur Prüfungsvorbereitung zur Zulassung von Arztapprobationen oder ähnlicher Qualifizierung. Die ehrenamtlichen Sprachlehrer arbeiten Hand in Hand mit den städtischen Stellen und der Volkshochschule Baden-Baden zusammen. In vielen Fällen besteht der Unterricht aus Nachhilfe für Volkshochschul- oder andere Kurse.

Aufgrund der Vielzahl der angebotenen Kurse haben die Kurse der ehrenamtlichen Sprachlehrer eher eine kleine Teilnehmerzahl oder sind sogar Einzelkurse. Dies ermöglicht individuelle Betreuung und großen Gestaltungsspielraum. Auch soziale Aspekte wie Hilfe zum Verständnis von Briefen, die Ämter geschickt haben, Begleitung zum Arzt oder auf Ämter sowie Patenschaften oder Freundschaften sind möglich und helfen beim Spracherwerb.

Alle Mitbürger sind willkommen

Nicht nur Deutschlehrer, sondern alle Mitbürger, die sich für die Integration von Geflüchteten engagieren wollen, sind willkommen. Unterstützung bei der Einarbeitung, Lehrbücher, Ansprechpartner und gemeinsame Treffen zur Diskussion von Problemen sind gegeben.

Interessierte können sich per E-Mail beim Koordinator der ehrenamtlichen Sprachlehrer, Fritz Lambinet, , oder bei der städtischen Flüchtlingsbeauftragten, Svetlana Bojcetic, , melden.