Junge Frau lacht
(c) Contrastwerkstatt / Fotolia.com

Finanzen und Vorsorge – Digitale Informationsreihe für Frauen

Baden-Baden (23.02.2021). Ob Berufsanfängerin, Studentin, im Beruf, Familienmanagerin oder Ruheständlerin – der Wunsch nach finanzieller Selbstständigkeit und einer ausreichenden Altersvorsorge kann und soll in jeder Lebensphase der Frau ein Thema sein. Die Gleichstellungsbeauftragten der Städte Gaggenau, Baden-Baden, Rastatt und des Landratsamts Rastatt laden daher alle interessierten Frauen ein, an der Informationsreihe „Finanzen und Vorsorge“ teilzunehmen.

Die Termine beinhalten verschiedene Schwerpunkte, die zusammen alle wichtigen Informationen zum Thema Finanzen, Börse, Geldanlagen sowie zum Aufbau einer guten finanziellen Absicherung im Alter liefern. Da schon viele positive Erfahrungen mit Online-Veranstaltungen gesammelt wurden und weiterhin Präsenzveranstaltungen während der Corona-Pandemie nicht möglich sind, wird die Informationsreihe für Frauen digital stattfinden (via Zoom).

Programm:

Der Auftakt mit dem Titel „Ohne Moos nix los - Ein Querschnitt durch die einzelnen Finanzthemen Geldanlage, Börse, Wirtschaft, Banking“ ist am Donnerstag, 18. März, 18 Uhr. Die Vermögensberaterin Simone Bußmann gibt den Teilnehmerinnen eine Grundlage, um eigene Finanzen zu ordnen und einen Überblick über die aktuelle Wirtschaftssituation zu bekommen. Möglichkeiten für Geldanlagen und zum Vermögensaufbau werden dargestellt und wichtige Hinweise zur Altersvorsorge gegeben.

Am Donnerstag, 25. März, 18 Uhr, folgt ein Vortrag der Deutschen Rentenversicherung mit dem Titel „Frau & Rente: Wie bin ich abgesichert?“. Tamara Hacanik, die Beraterin im Servicezentrum für Altersvorsorge Karlsruhe, zeigt die Wege zur gesetzlichen Alterssicherung sowie die Auswirkungen von Elternzeit, Vollzeit- und Teilzeitarbeit auf die eigene Rente auf.

Ein weiterer Workshop mit vielen praktischen Tipps findet zum Thema „Börse für Frauen“ am Donnerstag, 15. April, 18 Uhr, statt. Die Referentin Simone Bußmann erklärt wichtige Begriffe und beantwortet Fragen zu Anlagestrategien, Risikobereitschaft, Kursschwankungen und Aktien.

Das Bewusstsein für Umwelt, Ethik, Soziales und Ökologie rückt immer mehr in den Vordergrund. Nicht nur beim Einkaufen oder Reisen wird durch gezielte Produktauswahl mehr Wert auf Nachhaltigkeit gelegt, sondern auch bei Geldanlagen. Als Abschluss der Informationsreihe wird Simone Bußmann am Donnerstag, 6. Mai, 18 Uhr, „nachhaltige Geldanlagen“ und dazugehörige Begrifflichkeiten wie ESG-Fonds und deren Trends erklären.

Weitere Informationen

Weitere Informationen erhalten Interessierte bei den Gleichstellungsbeauftragten sowie auf der Webseite der Stadtverwaltung Gaggenau www.gaggenau.de unter „Aktuelle Nachrichten“. Die digitalen Vorträge sind kostenlos. Eine Teilnahme ist nur nach Anmeldung mit Angabe des gewünschten Vortrags, des Namens und der E-Mail-Adresse der Teilnehmerin möglich über: Stadt Gaggenau, Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte, Abteilung Gesellschaft und Familie, Telefon: 07225 962-509, E-Mail: .