Blick Richtung Hindenburgplatz

Fußverkehrs-Check am 3. August

Baden-Baden (22.07.2021). Das Land Baden-Württemberg und die Stadt Baden-Baden wollen gemeinsam mehr Verkehr auf die Füße verlagern, denn zu Fuß gehen ist die natürlichste und unabhängigste Form der Fortbewegung, dazu umwelt- und sozialverträglich und es fördert die Gesundheit.

Auftakt-Workshop im Löwensaal

Durch die sich entspannende Corona-Lage können wieder erste vorsichtige Schritte unternommen werden, die es ermöglichen, dass der Fußverkehr vor Ort in Baden-Baden einem Fußverkehrs-Check unterzogen werden kann. Am 3. August startet der Fußverkehrs-Check 2020/21 mit einem Auftakt-Workshop ab 17.30 Uhr im Löwensaal in Lichtental.

Fußverkehr ist heterogen und vielseitig. Diese Vielseitigkeit soll im Workshop beleuchtet werden. Bürgerinnen und Bürger sind dabei eingeladen, gemeinsam mit Vertretern aus Verwaltung, Politik und Verbänden die Belange der zu Fuß Gehenden zu diskutieren: Welche Probleme gibt es, wo kann man gut und sicher zu Fuß gehen, wo fehlt Platz, wo könnte vielleicht eine Bank den Fußweg attraktiver machen?

Ziel des Fußverkehrs-Checks ist es, dass unterschiedliche Akteure die Belange des Fußverkehrs aus verschiedenen Blickwinkeln beleuchten. Dabei darf natürlich auch gesagt werden, was heute schon gut läuft und welche Stellen eine gelungene Gestaltung auszeigen. Kern des Projekts sind zwei Begehungen, bei denen vor Ort die Situation der zu Fuß Gehenden analysiert wird. Diese finden am 14. und 15. September jeweils um 17 Uhr statt.

Weitere Informationen

Treffpunkte sowie Möglichkeiten zur Teilnahme werden noch bekannt gegeben. Aus den Punkten, die innerhalb der beiden Begehungen angesprochen werden, werden Maßnahmenvorschläge in verschiedenen Handlungsfeldern entwickelt, die innerhalb eines Abschlussworkshops gemeinsam diskutiert und in einem Abschlussbericht festgehalten werden.

Diese Runde der Fußverkehrs-Checks steht unter dem Motto „Mehr Platz zum Gehen“: Es geht um sichere und gut gestaltete Wege und Plätze, die auch zum Verweilen und Spielen einladen und Lust auf‘s Zu-Fuß-Gehen machen. Die Fußverkehrs-Checks werden vom Ministerium für Verkehr Baden-Württemberg unterstützt. In der Umsetzung des Projekts wird Baden-Baden vom Fachbüro Planersocietät (Karlsruhe) unterstützt.

Weitere Informationen zum Projektverlauf gibt es beim Auftaktworkshop und im Internet auf den Seiten des Ministeriums für Verkehr.