Blauer Himmel mit Wolken

OB besucht Hybrid-Airplane Technologies

Baden-Baden (22.05.2020). Interessante Einblicke in die neue Welt des Fliegens konnte sich Oberbürgermeisterin Margret Mergen bei ihrem Besuch des Start-up-Unternehmens Hybrid-Airplane Technologies GmbH verschaffen. Als sogenanntes „Spinn-Off“, so bezeichnet man auch Unternehmen, die ihre Wurzeln in einer universitären oder wissenschaftlichen Einrichtung haben, hat es sich Hybrid-Airplane zur Aufgabe gemacht, nachhaltige Flugkonzepte zu entwickeln.

Die entwickelten – und mittlerweile auch in Produktion gegangenen – Hybridflugzeuge vereinen die Vorteile der Flugkonzepte von Ballonen, Hubschraubern und Flugzeugen. Besonderen Wert legt das Unternehmen auf zivile Nutzungen. Kommerziellen Einsatz finden die Flugkörper bereits bei Inspektionsflügen in Tunnelanlagen oder Schächten unter Tage, bei der Früherkennung von Waldbränden, bei der Messung der Lärmemissionen von Windrädern oder im Rahmen der Sicherheitsvorkehrungen von großen Events.

Einladung nach Houston

Aber auch bei der Datenerfassung von Wirbelstürmen, bei der Inspektion von Kraftwerksanlagen und bei der digitalen Erfassung antiker Gebäude waren die innovativen Flugkörper bereits weltweit im Einsatz. Einsatzfelder sieht Dr. Csaba Singer, Erfinder und Gründer des jungen Unternehmens, aber auch im Bereich der Beseitigung von Mienenfeldern und der Rohstoffexploration. Erstmals vorgestellt wurde der Prototyp H-Aero One auf der Internationalen Luft- und Raumfahrtausstellung in Berlin. Im Juni 2012 lobte die Jury des NASA-Kongresses „Konzepte und Ansätze für die Erforschung des Mars“ Singers Flugkonzept als alternative Methode zur planetaren Erforschung aus der Vogelperspektive.

Singer selbst wurde nach Houston eingeladen. Das Unternehmen wurde mittlerweile mit mehreren Preisen ausgezeichnet, unter anderem auch mit dem Innovationspreis des Landes Baden-Württemberg 2019 und den europäischen Space Oscars den Copernicus Masters Award 2017. Die Wirtschaftsförderung der Stadt Baden-Baden freut sich über den bisherigen Erfolg des jungen Startups und wird es bei seiner weiteren Entwicklung am Standort Baden-Baden aktiv unterstützen.