Eine lachende Frau steht vor mehreren Fahrzeugen. Eines davon ist ein E-Smart an einer Ladestation.
© 2022 Ministerium für Verkehr Baden-Württemberg CC BY-NDD (https://creativecommons.org/licenses/by-nd/4.0/)

Online-Beteiligung zum Landeskonzept Mobilität und Klima startet

Baden-Baden (15.11.2022). Die Lage beim Klimawandel ist ernst. Da Klimaschutzziele noch nicht erreicht werden, sind große Anstrengungen notwendig – unter anderem im Verkehr. Um die Klimaziele im Verkehrssektor zu erreichen werden Maßnahmen im Landeskonzept Mobilität und Klima erstellt.  Diese sollen landesweit umgesetzt werden – damit dies gelingt, können Bürgerinnen und Bürger bei der Erarbeitung mitwirken.

Verkehrswendeziele

Laut Verkehrsministerium müssen 2030 fünf Verkehrswendeziele eingehalten werden, damit die gesetzlich vorgegebene Klimaneutralität bis 2040 erreicht werden kann: Jedes zweite Auto und jede zweite Tonne an Gütern im Land müssen dann klimaneutral unterwegs sein. Der Anteil von Bus und Bahn muss sich verdoppeln, der Kfz-Verkehr in verdichteten und ländlichen Räumen um ein Fünftel zurückgehen und jeder zweite Weg zu Fuß oder mit dem Fahrrad zurückgelegt werden.

Wie gelingt eine solche Verkehrswende in Baden-Württemberg? Im Landeskonzept Mobilität und Klima werden nun konkrete Maßnahmen ausgearbeitet, wie diese Wende zu nachhaltiger Mobilität gelingen kann. Dabei sollen die Maßnahmen so gestaltet werden, dass alle Menschen mobil sein können, unabhängig von Einkommen, Beeinträchtigungen, Alter, Herkunft oder Geschlecht.

Online-Umfrage

Die Meinung von Bürgerinnen und Bürger ist gefragt: Ab sofort können alle Interessierte die Maßnahmenvorschläge in einer Online-Umfrage auf dem Beteiligungsportal des Landes bewerten: https://beteiligungsportal.baden-wuerttemberg.de/lmk Weitere Informationen und Hintergründe zum Landeskonzept Mobilität und Klima sowie zum Beteiligungsprozess stellt das Verkehrsministerium auf der Homepage des Ministeriums bereit: https://vm.baden-wuerttemberg.de/de/politik-zukunft/nachhaltige-mobilitaet/landeskonzept/