Von links: Sportausschuss-Präsident Armin Zeitvogel, OB Margret Mergen, Peter Bleich vom Schützenverein Jagdschloss und Waltraud Bleich.
(c) Christiane Schulz OB Margret Mergen überreichte Peter Bleich vom Schützenverein Jagdschloss (Zweite und Dritter von links) für seine langjährigen ehrenamtlichen Verdienste die Staufermedaille des Landes Baden-Württemberg. Mit dabei Sportausschuss-Präsident Armin Zeitvogel und Waltraud Bleich.

Peter Bleich erhält Staufermedaille des Landes für langjähriges Engagement im Schützenwesen

Baden-Baden (11.10.2021). Peter Bleich, langjähriger Oberschützenmeister des Schützenvereins Jagdschloss Baden-Baden e.V. erhielt bei der Generalversammlung des Vereins am vergangenen Freitag (8. Oktober) von Oberbürgermeisterin Margret Mergen die Staufermedaille des Landes Baden-Württemberg überreicht.

Mergen freute sich „ganz besonders, dass ich Ihnen diese hohe Ehrung, die eine besondere, persönliche Auszeichnung des Ministerpräsidenten für Verdienste um das Land Baden-Württemberg und seine Bevölkerung ist, in Ihrem Schützenhaus, umringt von Ihrer Schützenfamilie, mit den Glückwünschen von Winfried Kretschmann überreichen darf.“

Vielfältiges ehrenamtliches Engagement

Die OB ging in ihrer Rede auf das vielfältige ehrenamtliche Engagement des langjährigen Oberschützenmeisters ein. So war Peter Bleich in unterschiedlichen Bereichen für die Schützengemeinschaft aktiv, sowohl auf Vereins-, Landes- als auch Bundesebene.

In Baden-Baden geboren und seit 1988 in Sinzheim wohnhaft, fühlte sich Bleich schon früh beim Schützenverein Jagdschloss bestens aufgehoben. Er wurde dort bereits 1960 Mitglied und war in der Folge auf vielen Gebieten aktiv: als Jugendleiter, Kreissportleiter im Hohenbaden, Schießleiter, 1. Schützenmeister und schließlich über 30 Jahre Oberschützenmeister, also Erster Vorsitzender der Jagdschloss-Schützen. Er besitzt die Jugendbasislizenz, war Übungsleiter und sogenannter „Sachkundiger nach Paragraf 7 Waffengesetz“.

„Doch auch sonst waren Sie im Verlauf Ihrer langen Schützen-Karriere nicht untätig“, wie die OB bemerkte. Denn Peter Bleich war auch im Sportausschuss Baden-Baden aktiv – als Spartenleiter sowie Zweiter Vorsitzender. Außerdem hatte er auf Bundes- und Verbandsebene der Schützen maßgebende Positionen inne, so etwa als Mitglied im Gesamtvorstand des Deutschen Schützenbundes und als Präsident des Südbadischen Sportschützenverbands. Hinzu kamen noch weitere Ehrenämter: die im Vorstand des Gesangsvereins Oosscheuern, in der Selbstverwaltung der Innungskrankenkasse Baden-Baden sowie in der Widerspruchsstelle der Pflegeversicherung.

Zahlreiche Ehrungen

„Wer nicht Insider ist und das ‚Schützenleben‘ genau kennt, dem wird angesichts Ihres vielfältigen Wirkens, und das auch noch in anderen Institutionen, geradezu schwindelig“, hob OB Margret Mergen am Ende ihrer Rede anerkennend hervor. Natürlich vergaß sie auch nicht, eine Auswahl der zahlreichen Ehrungen beispielhaft zu erwähnen, die Peter Bleich im Laufe seiner Schützen-Karriere erhalten hat: so etwa die Landesehrennadel im Jahr 1995, die Goldene Ehrennadel des Gesangverein Oosscheuern (1997), die Silberne Ehrennadel der IKK (2005), die Ehrenplakette des Badischen Sportbundes (2006), die Karl-Manz-Plakette in 2012, mit der er durch den Sportausschuss der Stadt Baden-Baden ausgezeichnet wurde, außerdem den Ehrenamtspreis der Stadt Baden-Baden (ebenfalls 2012), die Ehrenmitgliedschaft des Südbadischen Sportschützenverbands (2017) sowie des Deutschen Schützenbundes (2019).

Im September 2020 wurde Peter Bleich dann bei der Jahreshauptversammlung als langjähriger Vorsitzender des Schützenvereins Jagdschloss, nach mehr als 32-jähriger Vorstandstätigkeit, zum Ehrenmitglied ernannt. Zudem erhielt er die Goldene Ehrennadel des Deutschen Schützenbundes für 60-jährige Mitgliedschaft.

Weitere Informationen

Mit einem „herzlichen Dankeschön für Ihr vielfältiges und langjähriges Wirken, für Ihre glänzende Arbeit zum Wohle der Schützen, die Ihnen nicht nur stete Herzensangelegenheit, sondern vielmehr Berufung war“, leitete OB Mergen zur eigentlichen Ehrungsaktion über.

„Sie, lieber Herr Bleich, lebten und leben die Werte des Schützenwesens in ganz besonderem Maße! Mit der Verleihung der Staufermedaille wird deshalb auch Ihr herausragendes Wirken und Ihre jahrzehntelangen gesellschaftlichen Leistungen, insbesondere für den Schießsport in unserem Land, angemessen gewürdigt.“