Schüler der Klasse 6c des MLG verkaufen über 340 Tafeln Schokolade, wodurch nun 75 Bäume in Mexiko gepflanzt werden können.

"Plant for the Planet" am Markgraf-Ludwig-Gymnasium

Baden-Baden (26.11.2019). Angefangen hat alles mit einem Schulreferat – heute ist Plant for the Planet eine globale Bewegung mit einem großen Ziel: Auf der ganzen Welt Bäume pflanzen, um die Klimakrise zu bekämpfen. Sie wurde 2007 vom damals 9-jährigen Felix Finkbeiner gegründet. Inspiriert von Wangari Maathai, die in Afrika in 30 Jahren 30 Millionen Bäume gepflanzt hatte, formulierte Felix seine Vision: Kinder könnten in jedem Land der Erde eine Million Bäume pflanzen. Und so auf eigene Faust einen CO2-Ausgleich schaffen, während die Erwachsenen nur darüber redeten. Denn jeder gepflanzte Baum entzieht der Atmosphäre CO2.

„Die gute Schokolade“

In diesem Zusammenhang gibt Plant for the Planet eine eigene FAIRTRADE Schokolade namens „Die gute Schokolade“ heraus. Mit dem Verkauf von 5 Tafeln Schokolade wird dabei ein Baum in Mexiko gepflanzt. Die Klasse 6c des Markgraf-Ludwig-Gymnasiums entschied sich im Rahmen eines Klassenprojektes zur Teilnahme, auch weil Eltern und Schüler schon in den Grundschulen ähnliche Projekte starteten. So wurde ein Verkauf in der Schule organisiert und Spenden gesammelt. Das Projekt fand so großen Anklang in der Schulgemeinschaft, dass über 340 Tafeln Schokolade verkauft wurden und mit den eingesammelten Spenden nun 75 Bäume gepflanzt werden können.