Die Preisträgerin Larissa Kurti mit RWG-Schulleiter Matthias Schmauder.
Foto: Volker Junker Die Preisträgerin Larissa Kurti mit RWG-Schulleiter Matthias Schmauder.

RWG-Schülerin gewinnt Schüler-Literaturpreis

Baden-Baden (30.07.2020). Larissa Kurti, die dieses Jahr am Richard-Wagner-Gymnasium ihr Abitur abgelegt hat, hat den ersten Preis des Schüler-Literaturwettbewerbs der Stiftung KWA gewonnen. Das Thema des Wettbewerbs war in diesem Jahr „Heimat“. Larissa Kurti näherte sich dem großen Begriff in ihrem Text „Niemand verlässt seine Heimat“ über die Perspektive derjenigen, die ihre Heimat verlassen müssen.

Ohne langes Nachdenken und wochenlanges Überarbeiten

In ihrem lyrischen Text beschreibt sie in ausdrucksstarken Bildern, warum Geflüchtete ihr Ursprungsland verlassen: Weil sie keine andere Wahl haben. Diskriminierung und Verlust der Würde werden in Kauf genommen, weil die einzige Alternative die akute Lebensgefahr ist. „Niemand würde seine Heimat verlassen/es sei denn, deine Heimat jagt dich ins Ausland/es sei denn, deine Heimat sagt dir/dich zu beeilen/deine Sachen hinter dir zu lassen/durch die Wüste zu kriechen/zu hungern/zu beten/deinen Stolz zu vergessen.“

Bemerkenswert ist, dass Larissa Kurti dieses Jahr nur durch Zufall auf den Literaturpreis aufmerksam geworden ist – einen Tag vor Abgabeschluss. Dass sie den Text ohne langes Nachdenken und wochenlanges Überarbeiten verfasst hat, zeugt von großem Talent. Larissa kann sich gut vorstellen, dieses Schreibtalent später in ihrem Beruf einzusetzen, zum Beispiel als Journalistin. Den zweiten Preis des Literaturwettbewerbes erhielt Chiara Schwan von der Realschule Rheinmünster, auf dem dritten Platz landete Anna Pauline Roth vom Markgraf-Ludwig-Gymnasium Baden-Baden.