Ebersteinburg-Rundweg

Perfekter Galerie- und Höhenweg: Die Extratour "Ebersteinburg-Rundwanderweg" begeistert mit sensationellen Ausblicken auf Baden-Baden, den Schwarzwald und das Elsass

Battertfelsen Baden-Baden

Es gibt sie tatsächlich, jene außergewöhnlichen Wanderwege, die eine opulente Landschaft, erstaunliche Erlebnisse und verloren geglaubte Erinnerungen zu einem wunderbaren Mix kombinieren, der uns noch lange danach im Gedächtnis bleibt. Die ebenso inspirierende wie abenteuerliche Extratour "Ebersteinburg-Rundwanderweg", hoch über den Dächern der Stadt Baden-Baden, gehört zweifellos dazu. Freuen Sie sich auf geradezu magische Felsenwelten, mittelalterliche Burgruinen, geheimnisvolle Waldpassagen, Steilklippen mit Panorama-Garantie und eine "Felsenbrücke", die nicht von dieser Welt zu sein scheint...

Das mächtige "Battert-Massiv" mit seinen schroffen Felstürmen, die sich mit bis zu 55 Metern Höhe wie Giganten-Säulen aus dem dichten Grün des Waldes schrauben, ist dabei die Top-Attraktion dieses erlebnisreichen Premium-Wandervergnügens. Zuerst bewundern Wanderer die grau-weißen Steilwände von unten, dann dürfen sie von oben die sich bietenden Wahnsinns-Panoramen auf Baden-Baden genießen.

Battertfelsen Baden-Baden
Battertfelsen Baden-Baden

Mit der malerischen Ruine des "Alten Schlosses" und der altehrwürdigen Ebersteinburg liegen zudem zwei kulturhistorische Kleinode am Wegesrand, die auch als willkommene Einkehrmöglichkeiten attraktiv sind. Abwechslungsreiche Eichen-, Esche- und Buchenwälder sowie steinige und teilweise abenteuerliche Pfade verleihen dieser außergewöhnlichen Sightseeing-Tour, auf der Sonnenseite Baden-Badens, zudem einen geradezu mediterranen Charakter. Eine erlebnisreiche und mittelschwere Tour für alle, die Aussichten bis zum Horizont lieben.


Ebersteinburg-Rundweg

Diese Wanderung zu den landschaftlichen Attraktionen rund um Ebersteinburg beginnt am Wanderparkplatz Wolfsschlucht. Man passiert die Felsenlandschaft am Verbrannten Felsen und gelangt zum Aussichtspunkt an der Burgruine Alt Eberstein. In der Burggaststätte besteht die Möglichkeit zur Einkehr. Über den oberen Felsenweg geht es zunächst über die Felsen zum Alten Schloss, danach auf dem unteren Felsenweg wieder zurück zur Unteren Batterthütte.

Weiter führt der Weg zur Furtwängler Gedenktafel und von dort aus über Engelskanzel und Teufelskanzel zurück zum Ausgangspunkt Wolfsschlucht mit seiner Opernkulisse. Hier besteht auch die Möglichkeit zur Einkehr in der Gaststätte „Wolpertinger“.

Durch die Felsenlandschaft und die Burgruine ist diese Wanderung auch für Kinder ein Erlebnis.

Strecke: 9,4 km mit mäßiger Steigung
Wanderzeit: 3,5 Stunden
Markierung: Blauer Kreis
Startpunkt: Infotafel am "Parkplatz/Bushaltestelle Wolfsschlucht" in Ebersteinburg

Der Ausgangspunkt Wanderparkplatz Wolfsschlucht ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar.
Pkw-Navigation: Rotenbachtalstraße, Ebersteinburg

Gastronomie: Einkehrmöglichkeiten bestehen im "Alten Schloss", auf der Burgruine Ebersteinburg und im Umfeld des Parkplatzes Wolfsschlucht sowie im nahen Baden-Baden.



Info