Nationalpark Schwarzwald

Ab in den Urwald! Nationalpark Schwarzwald - lernen Sie die wilde Seite Baden-Württembergs kennen

Pünktlich zum Jahresbeginn 2014 startete der Nationalpark Schwarzwald, der erste und einzige seiner Art in Baden-Württemberg. Die internationale Bäder- und Kulturstadt Baden-Baden dient aufgrund ihrer ausgezeichneten landschaftlichen Lage als Einstiegsportal für den Nationalpark Schwarzwald und somit als hervorragender Ausgangspunkt für faszinierende Ausflüge und Touren für alle, die ein außergewöhnliches Naturerlebnis suchen.

Baden-Baden – Tor zum Schwarzwald

Über die weltbekannte Schwarzwaldhochstraße, die in Baden-Baden beginnt, mit ihren herrlichen Aussichtspunkten weit über das Rheintal und die Vogesen, ist man mit dem Auto in wenigen Minuten inmitten der prachtvollen Natur. Parkmöglichkeiten gibt es am Plättig; dort halten auch die Busse der Linie 245 Richtung Mummelsee.

Was ist ein Nationalpark?

Ein Nationalpark ist ein großflächiges Schutzgebiet, in dem die Natur sich vom Menschen größtenteils unbeeinflusst entwickeln kann und umfangreiche Lebensräume für viele Pflanzen und Tiere bietet. Ein weiteres Ziel ist es, die wilde Natur für die Menschen erlebbar zu machen und die Artenvielfalt zu erhalten und zu fördern.

Der Nationalpark Schwarzwald besteht aus Staats- und Kommunalwald rund um den Hohen Ochsenkopf und den Ruhestein/Schliffkopf. Einzig die Stadt Baden-Baden hat im Zuge der Gründung rund 420 ha seiner Stadtwaldfläche zum Nationalpark dazugegeben. Hier befinden sich auch der Luchspfad und der Wildnispfad, die auf schmalen Pfaden durch den zukünftigen Urwald führen.

Baden-Baden Wildnispfad
Wildnispfad Baden-Baden
Baden-Baden Wildnispfad

Über dreiviertel der Baden-Badener Fläche kann sofort als Kernzone der Urwaldentwicklung überlassen werden. Damit werden die internationalen Richtlinien für Nationalparke von Anfang an erfüllt. Denn schon über Jahrzehnte hinweg wurde der Wald in diesem Gebiet vom städtischen Forstamt Baden-Baden naturnah entwickelt. Buche und Tanne konnten natürlich wachsen oder wurden gepflanzt, wo Fichten geerntet wurden. Der Wald ist zum heutigen Zeitpunkt mit seinen alten Bäumen und den wilden Felsen sehr ursprünglich. Auch die Badener Höhe mit ihrem Aussichtsturm liegt nun im Schutzgebiet.

Baden-baden-luchspfad
Luchspfad Baden-Baden
Baden-baden-luchspfad

Eingegriffen wird nur noch dann, wenn Besucher gefährdet sind, z.B. wenn ein Baum droht auf den Weg zu fallen. Ansonsten bleibt die Natur dort sich selbst überlassen. Angrenzend an die Wirtschaftswälder anderer Waldbesitzer gibt es eine Managementzone. Dort werden auf einem 500 m breiten Streifen regelmäßig alle Bäume nach Borkenkäfer abgesucht, damit diese nicht auf die benachbarten Wälder übergreifen.

Der Nationalpark Schwarzwald stellt mit seinen neuen Angeboten für Urlaubsgäste und Einwohner eine große Bereicherung dar. Von geführten Themenwanderungen über Erlebnistouren bis hin zu vielfältigen Informationsveranstaltungen gibt es ein ganzjährig breites Angebotsspektrum für Interessierte jeden Alters.

Weitere Informationen zum Nationalpark Schwarzwald finden Sie hier:


Nationalpark Werner Henn 01
© Werner Henn
Nationalpark Werner Henn 02
© Werner Henn
Nationalpark Michael Bauer 01
© Michael Bauer
Nationalpark Michael Bauer 02
© Michael Bauer