Vier Bilder aus Nichni Nowgorod: eine Statue, ein Bungee-Jumper, eine Frau im Hochzeitskleid und ein repräsentatives Gebäude
©Rose Ebding

Drei Jahre an der Wolga

Baden-Baden. Rose Ebding berichtet am 21. November 2018, um 19.30 Uhr gemeinsam mit Jochen Preuß von ihrem dreijährigen Aufenthalt in Nichni Nowgorod. Wie verbringen die Russen ihre Freizeit, inwieweit ist freie Meinungsäußerung möglich, wie hat sich die Kirche in den letzten Jahrzehnten gewandelt? Dies sind nur einige Themen, die in diesem Vortrag berührt werden.

Rose Ebding, von 1989 bis 2014 Lehrerin am Immanuel-Kant-Gymnasium, lebte drei Jahre mit ihrem Mann in Nischni Nowgorod, wo sie Deutsch unterrichtete. Die beiden berichten in ihrem Vortrag vom täglichen Leben, von purzelnden Vorurteilen und vom Schulalltag. Darüber hinaus ermöglichen sie durch viele Bilder, Filme und Musik einen ‚anderen‘, emotionalen Blick auf dieses oft unverstandene Land.

Eintritt: 6,- Euro, Bibliotheksgesellschaft 3,- Euro
Kartenvorverkauf:
Stadtbibliothek Baden-Baden, Luisenstr. 34
Geöffnet: Di, Mi, Fr, 10–18 Uhr, Do 11–19 Uhr, Sa 10–14 Uhr

Eine Veranstaltung der Baden-Badener Bibliotheksgesellschaft in Kooperation mit der VHS.