Maßnahmen in der Karlsruher Straße

Bauarbeiten Karlsruher StraßeBild vergrößern
Erster Bauabschnitt
Baustelle Karlsruhe Straße
Baustelle Karlsruher Straße
Baustelle Karlsruher Straße
Karlsruher Straße im Abschnitt von Zollernweg bis Steinhauerweg mit Absperrungen.

Fahrbahn und Gehweg der Karlsruher Straße waren vor den umfangreichen Bauarbeiten in einem sanierungsbedürftigen Zustand.

Am Dienstag, 7. Mai 2019, starteten die Arbeiten für den ersten Bauabschnitt zwischen Zollernweg und Steinhauerweg.

1. Bauabschnitt

Im Zuge der Arbeiten wurde der Gehweg komplett saniert und darunter die Strom-, Beleuchtungs- und Telekommunikationsleitungen der Stadtwerke neu verlegt. Gleichzeitig wurde der Regenwasserkanal vergrößert, er ist damit bei Starkregen deutlich leistungsfähiger. Zusätzlich wurden die Hausanschlussleitungen ausgetauscht. Ein schnelles Datenkabel wurde eingezogen und die Stromtrasse unter der Erde verlegt. Die Straßenbeleuchtung wurde auf energiesparende LED-Technik umgerüstet.

Abschließend wurde die Fahrbahndecke neu hergestellt. Durch den neuen Straßenbelag vermindern sich die Erschütterungs- und Lärmemissionen. Die Fahrbahnbreite beträgt jetzt 6,50 Meter.

Ziel war die Reduzierung der Emissionsbelastung, das Verbessern der Verkehrssicherheit und gleichzeitig die Optimierung des Starkregenmanagements. Die Kosten für den ersten Bauabschnitt betrugen insgesamt 900.000 Euro. Davon trugen der städtische Tiefbau 450.000 Euro, die städtische Umwelttechnik 370.000 Euro und die Stadtwerke 80.000 Euro.

Anfang November 2019 hat Oberbürgermeisterin Margret Mergen den ersten Bauabschnitt in der Karlsruher Straße für den Verkehr freigegeben.

2. Bauabschnitt

Als nächsten Bauabschnitt hat das Rathaus ab Mitte März 2020 die Sanierung der Karlsruher Straße vom Steinhauerweg bis zur Sparkassen-Filiale vorgesehen.

Margret Mergen warb dafür, dies auch so umsetzen zu können. Hauenebersteiner Ortschaftsräte hatten nämlich in einer Sitzung des Ortschaftsrats vorgeschlagen, statt des zweiten Bauabschnitts der Karlsruher Straße die Neugestaltung der Ortsmitte vorzuziehen. Mergen begründete dies mit der Tatsache, dass die Planung für den zweiten Bauabschnitt der Karlsruher Straße schon im Detail vorliegt und im Herbst 2020 bereits zum Abschluss kommen könne. Für die Neugestaltung der Ortsmitte gebe es derzeit aber noch keine detaillierte Planung.