Pressearchiv

Dagmar Bruder (im Vordergrund) informiert die Bewohner über die Sortierung von Abfällen.
Dagmar Bruder (im Vordergrund) informiert die Bewohner über die Sortierung von Abfällen.

Abfallberatung informiert in Flüchtlingsunterkunft

Baden-Baden (27.08.2018). Die Abfallberatung des städtischen Eigenbetriebes Umwelttechnik informierte in der Flüchtlingsunterkunft in der Aumattstraße über die Sortierung von Abfällen. Viele Bewohner waren gekommen, um von der Abfallberaterin Dagmar Bruder einiges über richtige Mülltrennung zu erfahren.

Flüchtlingsunterkunft ist gutes Beispiel für vorbildliche Sortiermoral

Die Abfallberaterin schüttete eine große Menge saubere Abfälle auf den Boden und ermunterte die Teilnehmer den Abfall zu sortieren. Sofort waren die Bewohner bereit mitzumachen und versuchten den Müll den bereit gestellten Mülltonnen zuzuordnen. In dem einen oder anderen Fall musste die Abfallberatung die Sortierung korrigieren. „Insgesamt“, so das Resümee von Bruder, „wissen die Bewohner hier sehr gut Bescheid und haben fast alles richtig sortiert.“

Die Flüchtlingsunterkunft ist ein gutes Beispiel für vorbildliche Sortiermoral. In der Aumattstraße stehen neben den Restmüllcontainern auch alle Wertstoffbehälter wie Biotonne, gelber Container oder Altpapiercontainer zur Abfalltrennung zur Verfügung. Vorrausetzung ist, dass der Inhalt der Wertstoffbehälter korrekt sortiert ist.

Sortierhilfe in verschiedenen Sprachen ausgegeben

Zum Abschluss wurde allen Bewohnern eine Sortierhilfe in verschiedenen Sprachen ausgeteilt. Die Inhalte des Flyers sind bewusst überwiegend bildlich dargestellt und der wenige Text wird in Deutsch, Englisch, Französisch und Arabisch wiedergegeben.

Für weitere Informationen steht die Abfallberatung unter der Rufnummer 07221 93-28 28 oder -28 26 gerne zur Verfügung.