Pressearchiv

Leo Sztatecsny vor einem Seiner Bilder. Auf dem Bild zu sehen sind blaue Schlangenlinien die sich durch eine grüne Fläche zeihen, ähnlich wie das Geäst eines Baums.

Kunstausstellung "Landschaften" im Behördenzentrum

Baden-Baden (04.09.2018). Im Behördenzentrum II in der Briegelackerstraße 21 ist derzeit die Ausstellung "Landschaften" mit Gemälden und Fotografien des Kuppenheimer Künstlers Leo Sztatecsny zu sehen.

Der gebürtige Österreicher, von Beruf Landschaftsarchitekt mit eigenem Büro, ist nach Studium in Wien und Berlin und beruflicher Tätigkeit am Bauhaus in Dessau seit 20 Jahren im Badischen ansässig.

Landschaft ist zentrales Thema

Auch in seiner künstlerischen Arbeit bildet die Landschaft ein zentrales Thema, sei es in großformatigen, gemalten "Satellitenbildern" als imaginären Landschaftsentwürfen, die der Beziehung zwischen Mensch und Natur nachspüren, oder in Bildmotiven aus dem Hochgebirge, dessen Atmosphäre der begeisterte Bergsteiger und Skifahrer in seinen Bildern einfangen will.

Erstmals zu sehen sind Fotografien, die nicht nur visuelle Erlebnisse abbilden, sondern durch ihre Anordnung auch gezielt die Fantasie des Betrachters anregen wollen. Fantasie und Naturerfahrung sind zentrale Antriebskräfte dieser Kunst, welche die abenteuerliche Schönheit der Erde darstellen will und so eine positive Lebenshaltung vermittelt.

Die Ausstellung befindet sich im ersten und zweiten Obergeschoss und ist noch bis Januar 2019 zu besichtigen. Die Öffnungszeiten sind montags bis freitags von 8 bis 12 Uhr und donnerstags von 14 bis 17.30 Uhr.