Pressearchiv

OB Mergen hält eine Rede vor Publikum bei der Eröffnung der neuen Probebühnen.
(c) Amelly Ehwald

Neues Domizil für Probebühnen, Schneiderei und Kostümfundus feierlich eröffnet

Baden-Baden (17.09.2018). Es probt sich gut auf den neuen Probebühnen des Theaters Baden-Baden, wie sich am vergangenen Dienstag (11. September) bei der Eröffnung des neuen Domizils mit einer Kostprobe des neuen Musicals „Cabaret“ zeigte.

Im ehemaligen Juvena-Gebäude sind nun Probebühnen, Schneiderei und Kostümfundus unter einem Dach. Zuvor waren diese Räumlichkeiten dezentral in der Stadt verteilt (Probebühnen beim Fernheizwerk, Schneiderei und Kostümfundus im Baden-Badener Standort des SWRs).

Neuer Standort erleichtert Arbeitsabläufe

„Dies erleichtert die Arbeitsabläufe immens“, so Intendantin Nicola May in ihrer Eröffnungsrede und dankte Oberbürgermeisterin Margret Mergen sowie der Stadt Baden-Baden für das bauliche Vorhaben. Auch Mergen ist zufrieden: „Lange haben wir nach einem geeigneten Gebäude gesucht. Mit diesem Standort sind nun die Voraussetzungen für ein gutes Arbeiten geschaffen. Dem Theaterteam wünsche ich jetzt alles Gute, viel Erfolg und Toi Toi Toi für die Probenarbeit sowie Aufführungen.“

Die zwei großen Probebühnen mit je 300 Quadratmetern und die kleine mit 200 Quadratmetern bieten nun nahezu realistische Bühnenverhältnisse, sodass während der Proben Auf- und Abgänge besser ausprobiert werden können. Auch können Proben und Anproben künftig besser kombiniert werden. Zudem gibt es modernisierte sanitäre Anlagen, Garderoben und Aufenthaltsorte.

Der Dirigent zeigt auf einen Mann der Klavier spielt. Außenrum steht ein Publikum.Bild vergrößern
(c) Amelly Ehwald

Nach dem gemeinsamen Anstoßen auf das neue Domizil konnten die Gäste die neuen Räumlichkeiten besichtigen und dabei auch einen spannenden Einblick in den Theateralltag bekommen.