Pressearchiv

Von links: David Adler (Verwaltungsleiter und Finanztechnische Betreuung des Festivals), Annellie Mattheis (Festivalleitung), Ulrich von Kirchbach (Vorsitzender des Landesverbandes des Deutschen Bühnenvereins Baden-Württemberg, Bürgermeister der Stadt Freiburg für Kultur, Integration, Soziales und Senioren), Nicola May (Intendantin Theater Baden-Baden), Margret Mergen (Oberbürgermeisterin Baden-Baden).
(c) Julia Klaas Von links: David Adler (Verwaltungsleiter und Finanztechnische Betreuung des Festivals), Annellie Mattheis (Festivalleitung), Ulrich von Kirchbach (Vorsitzender des Landesverbandes des Deutschen Bühnenvereins Baden-Württemberg, Bürgermeister der Stadt Freiburg für Kultur, Integration, Soziales und Senioren), Nicola May (Intendantin Theater Baden-Baden), Margret Mergen (Oberbürgermeisterin Baden-Baden).

Das Theaterfieber entzünden mit den 24. Baden-Württembergischen Theatertagen in Baden-Baden

Baden-Baden (08.10.2018). „Wir möchten das Theaterfieber entzünden und die Baden-Württembergischen Theatertage sowohl für die Besucher als auch für die bei uns gastierenden Theatermacher und unsere Kollegen zu einem ganz besonderen Erlebnis machen“, so das Ziel von Intendantin Nicola May für die Baden-Württembergischen Theatertage, die vom 24. Mai bis 2. Juni 2019 in Baden-Baden stattfinden werden.

Das Schauspielhaus am Goetheplatz ist damit zum zweiten Mal Gastgeber für Theater aus dem ganzen Bundesland. Bereits 2005 richtete es das Theaterfestival aus.

Neuer Kollege für Verwaltungsleitung und Finanztechnische Betreuung

Gemeinsam mit Oberbürgermeisterin Margret Mergen, Ulrich von Kirchbach, Vorsitzender des Landesverbandes des Deutschen Bühnenvereins Baden-Württemberg und Bürgermeister der Stadt Freiburg für Kultur, Integration, Soziales und Senioren stellte Intendantin Nicola May am vergangenen Montag, 1. Oktober, den neuen Kollegen David Adler für die Verwaltungsleitung und Finanztechnische Betreuung des Festivals vor.

Zudem begrüßten sie offiziell die Festivalleiterin Annelie Mattheis. Annelie Mattheis ist ein bekanntes und geschätztes Gesicht am Baden-Badener Theater: von 2008 bis 2011 war sie hier als Dramaturgin tätig. Währenddessen initiierte und leitete sie das Sternchenthemenfestival „Fit fürs Abi in 5 Tagen“, das dieses Jahr sein 10-jähriges Jubiläum feiert.

20 Theater und 30 Inszenierungen

An 10 Tagen werden 20 Theater (u.a. Theater der Stadt Aalen, Theater Heidelberg, Badisches Staatstheater Karlsruhe, Baal Novo Offenburg, Staatstheater Stuttgart, Theater Konstanz) mit deren Jugendtheatern 30 hochkarätige Inszenierungen auf die Bühne bringen. Hiermit erleben die Zuschauer die geballte Vielfalt und Qualität der baden-württembergischen Theaterlandschaft. Wie in den vergangenen Jahren wird das Festival von einem umfangreichen Rahmenprogramm aus Kunst, Kultur und Politik begleitet.

Das Motto

Das Motto des Festivals im kommenden Jahr lautet: #draußen. „Ein Begriff, der positive wie negative Assoziationen gleichermaßen weckt“, so Festivalleiterin Annelie Mattheis. „#draußen verheißt Reiselust, Outdoor-Erlebnisse oder auch einen lauen Sommerabend mit Freunden im Freien. Draußen kann aber auch bedeuten, wenn jemand ausgegrenzt und/oder angefeindet zu werden. Das Wort „draußen“ ist in Zeiten der Globalisierung zur Drohkulisse geworden. Damit spiegelt #draußen die gegenwärtigen Debatten um eine offene und tolerante Gesellschaft wider – zwischen Heimat, Offenheit und Abschottung. Ein Thema, das in den Theaterspielplänen Baden-Württembergs 2018/2019 allgegenwärtig ist und beim Festival gebündelt präsentiert wird.“

Die 24. Baden-Württembergischen Theatertage sollen das Verhältnis zum Draußen erlebbar machen – und das sowohl inhaltlich als auch räumlich. Die Stadt wird zur Bühne.

Die Spielstätten

Neben den Spielorten des Theaters werden weitere Orte der Stadt als Spielstätten genutzt, die überdacht, aber insbesondere draußen sind. Im Gespräch sind zum Beispiel ein SWR-Studio, Räumlichkeiten im Kurhaus und die Akademiebühne der EurAka. Das Festivalzentrum wird voraussichtlich in einem Raum des Museums LA8 sein. Eine Vernetzung nach draußen, mit allen zentralen Partnern der Stadt ist geplant. Die Gespräche mit Kulturinstitutionen in Baden-Baden sowie mit weiteren Partnern haben begonnen.

Vorfreude auf das Theaterfestival

Alle freuen sich sichtlich auf die Baden-Württembergischen Theatertage in Baden-Baden. Kirchbach: „Ich habe sehr gute Erinnerungen an 2005. Wenn man mit dem Vorstand des Bühnenvereins spricht, merkt man so richtig die Motivation und Lust.“ Mergen ist überzeugt: „ Wir machen richtig Theater. Baden-Baden wird zu einer großen Bühne.“ Und Mattheis pflichtet bei: „Theater ist ein Baustein der Gesellschaft, ein Ort des Dialogs. Wir werden während des Festivals in der ganzen Stadt präsent sein. Wir wollen vernetzen, uns austauschen, ins Gespräch kommen – das symbolisiert auch der Hashtag des Mottos.“

Alle bisherigen Informationen zum Theaterfestival sind ausführlich online auf der Webseite des Theaters (www.theater-baden-baden.de) nachzulesen.