Pressearchiv

Bergwaldprojekt in Baden-Baden

Baden-Baden (11.10.2018). Vom 14. bis 20. Oktober ist das Bergwaldprojekt e.V. mit über 20 ehrenamtlichen Teilnehmern aus ganz Deutschland erneut im Herbsteinsatz beim Fachgebiet Forst und Natur. Die Freiwilligen werden in den Wäldern rund um Baden-Baden verschiedene Arbeiten durchführen und das Ökosystem näher kennenlernen.

Ziele des Einsatzes sind, die ökologische Situation am Projektstandort zu verbessern und die Teilnehmer auch über die Projektwoche hinaus für eine nachhaltige Lebensweise zu sensibilisieren. Der Umweltfonds der Bürgerstiftung Baden-Baden fördert 2018 zwei Bergwaldprojekt-Einsatzwochen am Standort Baden-Baden.

Freiwillige pflanzen Weißtannen

Unter der Anleitung von Nana Schleißing vom Bergwaldprojekt e.V. und unter der Regie von Simone Stollenmeier vom Fachgebiet Forst und Natur werden die Freiwilligen standortheimische Weißtannen pflanzen, um einen aktiven Waldumbau zur standortheimischen Waldgesellschaft für den Raum Nordschwarzwald zu unterstützen.

Neben der praktischen Arbeit ist auch ein Exkursionsnachmittag vorgesehen, um die vielfältigen Aspekte des Waldes und deren Bedeutung, nicht nur für den Menschen, näher zu beleuchten.

Teilnehmer lernen Funktionen des Waldes und Artenvielfalt kennen

Thomas Hauck, Leiter des Fachgebiets Forst und Natur, über die Einsatzwochen: „Die Teilnehmer lernen aktiv die wichtigen Funktionen des Waldes und seine Artenvielfalt kennen und leisten in dieser abwechslungsreichen Woche einen persönlichen Beitrag zu dessen Erhalt.“

Nana Schleißing vom Bergwaldprojekt e.V. fügt hinzu: „Indem sich die Ehrenamtlichen aktiv für ihre Umgebung engagieren, entwickeln sie oftmals auch neue Beziehungen zur Natur. Die freudvollen Erfahrungen aus den Projektwochen bestärken die Teilnehmer darin, auch den eigenen Alltag naturverträglicher und ressourcenschonender zu gestalten. Sie tragen somit zum dringend notwendigen gesellschaftlichen Wandel hin zu einer nachhaltigen Entwicklung bei.“

Umweltfonds der Bürgerstiftung Baden-Baden

Der Umweltfonds der Bürgerstiftung Baden-Baden fördert jährlich zwei Einsatzwochen des Bergwaldprojekts in Baden-Baden, eine im Frühjahr und eine im Herbst. Bernhard Veit, Projektleiter des Umweltfonds der Bürgerstiftung, sagt zur Motivation der Förderung: „Der konkrete Einsatz für die naturnahen Stadtwälder und die vielen Informationen zur Natur, die die Teilnehmer zusätzlich erhalten, sind eine hervorragende Mischung und uns besonders wichtig. Nur wer die enorme Bedeutung der Wälder kennt, wird sie schützen und nachhaltig nutzen.“

Mit viel Engagement unterstützt die gemeinnützige Bürgerstiftung nicht nur den Bergwaldprojekteinsatz, sondern auch andere lokale nachhaltige Projekte aus den Bereichen Jugend, Senioren, Kultur, Soziales und Umwelt.

Weitere Informationen

Das Bergwaldprojekt mit Sitz in Würzburg führt deutschlandweit Freiwilligenwochen mit jährlich über 2.000 Teilnehmern durch. 2018 finden 102 Projektwochen an 46 verschiedenen Standorten statt. Die Teilnahme ist für Erwachsene kostenlos. Ziele der Arbeitseinsätze sind, die vielfältigen Funktionen der Ökosysteme zu erhalten, den Teilnehmern die Bedeutung und die Gefährdung der natürlichen Lebensgrundlagen bewusst zu machen und eine breite Öffentlichkeit für einen naturverträglichen Umgang mit den natürlichen Ressourcen zu bewegen.

Der Verein finanziert sich größtenteils aus Spenden. Anmeldungen zu den Projektwochen sind unter www.bergwaldprojekt.de möglich.