Pressearchiv

Blick auf die Sanierung Luisenstraße/Inselstraße

Sanierung Luisenstraße/Inselstraße steht an

Baden-Baden (22.10.2018). Die aufwändigen Sanierungsarbeiten auf dem Leopoldsplatz kommen im November zum Abschluss. Gleichzeitig gehen in der ersten Novemberhälfte die Arbeiten zur Sanierung in der oberen Luisenstraße, zwischen Inselstraße und Sternstraße, und ab Februar in der Inselstraße weiter.

Die auf zehn Monate veranschlagten Arbeiten kosten rund 2,1 Millionen Euro.

Blick durch die Inselstraße
Blick durch die Luisenstraße
Straßenschild Inselstraße

Geplante Arbeiten

Die Luisenstraße wird etwas schmaler, dafür der Gehweg vor dem Europäischen Hof (Europ) entlang der künftigen Ladengeschäfte fußgängerfreundlich breiter. Die obere Luisenstraße und die Inselstraße erhalten neue Ver- und Entsorgungsleitungen. Der Platz an der Sternbrücke am alten Bankgebäude wird umgestaltet. Die stadtauswärts liegende Haltestelle Leopoldsplatz wird barrierefrei als Doppelhaltestelle mit zwei Wartehäuschen umgebaut.

In der Inselstraße starten die Arbeiten voraussichtlich im Februar nächsten Jahres. Bei der Sanierung beider Straßen ist eine enge Abstimmung mit der Sanierung des Europ nötig. Es ist sinnvoll, die Arbeiten in den umgebenden Straßen parallel zu den Arbeiten am Europ auszuführen. Andernfalls würde das Hotel eröffnen und die Stadt beginnt mit den Straßensanierungsarbeiten.

Geänderte Verkehrsführung für Busse

Wegen der Straßenarbeiten fahren die Busse der Linien 201 und 216 weiterhin über die Achse Lichtentaler Allee und Kaiserallee. Bis zu Beginn der Arbeiten in der Inselstraße fahren die Busse der Linien 205, 206, 207, 218 und 243 über Kaiserallee und Inselstraße in die Luisenstraße.

Wie es danach weitergeht, wird von den Verkehrsbetrieben gerade geprüft. Die Busse der Linien 204 und 214 fahren auf ihrer regulären Strecke über den Augustaplatz. Die Linien 205 und 244 verkehren vorerst über die Kaiserallee und Inselstraße. Nach Beginn der Arbeiten in der Inselstraße führt die Wendeschleife über die Wilhelmsbrücke.

Geänderte Verkehrsführung für Autos

Der Poller in Höhe der Einfahrt zur Kurhaus-Parkgarage fährt auch künftig zwischen 11 und 19 Uhr nach oben. Ist der Poller offen, fahren die Autos während der Straßenarbeiten zuerst noch über die Inselstraße und Luisenstraße stadtauswärts.

Mit Beginn der Arbeiten in der Inselstraße im Februar rollen die Autos stadtauswärts ab der Fieserbrücke bis zur Wilhelmsbrücke im Zweirichtungsverkehr durch die Kaiserallee. Über Wilhelmsbrücke und untere Luisenstraße fließt der Verkehr weiter in Richtung Weststadt. Für den stadteinwärts führenden Verkehr ist die Kaiserallee zwischen Kapuzinerstraße und Wilhelmsbrücke Einbahnstraße.