Pressearchiv

Gruppenfoto: Die Immatrikulationsfeier der Hochschule hwtk, Wintersemester 2018/19
Die Immatrikulationsfeier der Hochschule hwtk, Wintersemester 2018/19

Start Wintersemester 2018/19 an der Hochschule hwtk

Immatrikulationsfeier mit 32 Studierenden in der Akademiebühne

Baden-Baden (08.10.2018). Die Hochschule für Wirtschaft, Technik und Kultur (hwtk) freut sich über den Start einer großen Studierendengruppe zum Wintersemester. Insgesamt 32 neue Studierende konnten im Rahmen einer eindrucksvollen Immatrikulationsfeier ihren Studienbeginn in einem besonderen Ambiente erleben.

Mit dem Beginn des Wintersemesters 2018/2019 sind nun erstmalig mehr als 90 Studierende am Studienort Baden-Baden im Bachelorstudium eingeschrieben und das Netz der betrieblichen Kooperationspartner ist auf knapp 60 Unternehmen angewachsen. „Dies sind wichtige Meilensteine auf dem Weg zum Ausbau des Studienortes und für die noch junge Hochschule ein großer Erfolgt“, betont Studienortleitung, Prof. Dr. Elisabeth Baier.

Hochschule bietet jetzt noch mehr Flexibilität

Der Modulkatalog des Studiengangs Bachelor of Arts Business Administration wurde im vergangenen Jahr von den Professoren der Hochschule komplett überarbeitet und noch besser auf die zukünftigen Bedürfnisse der Unternehmen angepasst. Eine Spezialisierung kann in den letzten beiden Semestern des Studiums nun im Bereich digitale Transformation, im interkulturellen Management, im Innovationsmanagement und Entrepreneurship sowie in der Wirtschaftspsychologie erfolgen.

Mit dem neuen Curriculum bietet die Hochschule den Studierenden noch mehr Flexibilität. Gerade in den beiden Semestern vor Studienende erhalten Studierende die Möglichkeit sich stärker zu spezialisieren und das eigene Profil für den Arbeitsmarkt zu schärfen, um dann bestens gerüstet die Karriere zu beginnen.

Weitere Informationen

Herr Sven Pries, Geschäftsführer der EurAka und Vertreter der Trägergesellschaft der Hochschule, betonte die Einzigartigkeit der Studienzeit. „Die Studienzeit ist nicht nur eine Übergangszeit von der Schule oder von der Ausbildung in das Berufsleben, sondern ist einzigartig mit Blick auf die Freiräume, die dieser Lebensabschnitt bietet. Die Studienzeit ist eine Phase im Leben der jungen Menschen, die diese erfahrungsgemäß prägen und verändern wird.“

Diese Feststellung wurde von Frau Lisa Rüttiger, Projektleiterin im Bereich Personal- und Unternehmensentwicklung des Klinikums Mittelbaden gGmbH und Vertreterin der betrieblichen Kooperationspartner bestätigt. In ihrer Ansprache beschrieb Frau Rüttiger sehr anschaulich den Werdegang von drei dualen Studierenden, die gerade nach erfolgreich beendetem Studium ihren Karrierestart in einem festen Angestelltenverhältnis am Klinikum Mittelbaden hinlegen.