Pressearchiv

Erster Bürgermeister Alexander Uhlig (links) und Projektleiter Markus Selig sprechen vor den Zuhörern auf dem Leopoldsplatz.

Leo-Sanierung auf der Zielgeraden

Baden-Baden (13.11.2018). Bald ist es geschafft: Ende November sind die Bauzäune auf dem Leopoldsplatz verschwunden. Erster Bürgermeister Alexander Uhlig und Projektleiter Markus Selig begrüßten zum letzten Mal interessierte Bürger zur öffentlichen Baustellenbegehung inmitten des Platzes.

Beide dankten den Teilnehmern für das große Interesse. Die Arbeiten auf dem Leo starteten Mitte September 2016. Seit Oktober 2016 gab es bis jetzt jeden ersten Freitag im Monat die Baustellenbegehungen, bei denen jeweils zwischen 20 und 40 Interessierte teilnahmen. Uhlig dankte auch den Anliegern rund um den Leo, die doch einiges durchgemachen mussten. 

Leopoldsplatz mit Menschen
Bagger auf dem Leopoldsplatz

Bauabschnitte und Mittelinsel des Sophienboulevards

Selig erinnerte nochmals an die Bauabschnitte. Zuerst arbeitete man im Keller des Platzes, der einen begehbaren Infrastrukturkanal erhielt. Danach bekam der Rotenbachkanal einen stabilen Deckel. Dazu kamen neue Ver- und Entsorgungsleitungen. Danach folgte in zwei Bauabschnitten das Aufbringen der mehrfarbigen Betonplatten. Die Gesamtbaukosten betragen fast 8 Millionen Euro.

Bis Ende November wird die untere Mittelinsel des Sophienboulevards fertiggestellt. Dazu gehören das Nachpflanzen neuer Kastanien und das Aufstellen der Poncet-Statue. Über Winter wird das hölzerne Podest vor dem Restaurant Amadeus abgebaut. Danach wird die Marmortreppe saniert. Im Frühjahr wird der Kioskneubau fertig sein.

Künftige Baustellenbegehungen in Luisenstraße

Uhlig wird die öffentlichen Baustellenbegehungen künftig auch auf der benachbarten Baustelle in der Luisenstraße fortführen. Die Termine werden rechtzeitig bekanntgegeben.