Pressearchiv

Festspielhaus der Stadt Luzern

Standing Ovations für die Philharmonie Baden-Baden im KKL Luzern

3.000 Zuschauer bei zwei Konzerten

Baden-Baden (13.11.2018). Auf dem Programm des letzten Gastspieles der Philharmonie Baden-Baden im Festspielhaus der Stadt Luzern stand die „Grand Messe des morts“ aus der Feder von Hector Berlioz. Der französische Komponist leitete vor rund anderthalb Jahrhunderten im Jahrzehnt vor dem deutsch-französischen Krieg alljährlich die Sommerfestspiele in Baden-Baden. Im Rahmen dieser Konzerte wurden Teile des groß besetzten Meisterwerkes unter Leitung des Komponisten in Baden-Baden uraufgeführt.

Im Zentrum der beiden Aufführungen im spektakulären Konzertsaal am Ufer des Vierwaldstättersees stand die Philharmonie Baden-Baden mit einem Haupt- und vier Fernorchestern sowie mit dem Zürcher Konzertchor und dem Bachchor Zürich zwei der renommiertesten Chorvereinigungen der Schweiz. Insgesamt konnte man mehr als 100 Orchestermusiker und etwa 300 Chorsängerinnen und Chorsänger auf der Bühne des weltberühmten Konzertsaals erleben. Geleitet wurden die Aufführungen von Manfred Obrecht am Dirigentenpult. Beide Veranstaltungen wurden von mehr als 3.000 Besuchern mit stehenden Ovationen bejubelt.