Pressearchiv

Zeichnung einer imaginären, antiken Figur, lesend auf einem Hocker sitzend. Schriftzug GPH.
©GPH

Der philosophische Abend

Baden-Baden. Prof. Dr. Dr. Bernhard Uhde, Univ. Freiburg und wissenschaftlicher Beirat der GPH, spricht am Donnerstag, den 26. September 2019, um 19.30 Uhr zum Thema „Das Lächeln des Buddha. Religion, Angewandte Philosophie, Lebenskunst? „Östliche Weisheit“ & „Westliche Philosophie“. Der Vortrag mit anschließendem Gespräch in moderierter Runde findet im Gartenhaus der Stadtbibliothek statt.
 
Buddhistische Lehren – oder das, was dafür gehalten wird – finden im „Westen“ mehr und mehr Verbreitung. Von diesen Lehren und ihren meditativen Praktiken erhoffen sich viele Gelassenheit, innere Ruhe und Freiheit. Wird hier Religion, Angewandte Philosophie oder Lebenskunst vermittelt? Sind sie die „Angewandte Philosophie des Ostens“? Und bieten diese Lehren mehr als die abendländische Tradition der
„ars vivendi“, der Kunst zu leben?

Die GPH führt Menschen zusammen, stellt Fragen und schafft Bewusstsein. Sie möchte Freude am kritischen Nachdenken und dem gemeinsamen Gespräch fördern und so die Möglichkeit bieten, über die Seinsfragen und Themen des Menschseins zu diskutieren. Die Vorträge finden in der Regel an jedem letzten Donnerstag des Monats statt.

Weitere Termine der GPH

Eintritt: 5,- Euro, Mitglieder, Schüler und Studenten frei.
Eine Veranstaltungsreihe der Gesellschaft für angewandte Philosophie (GPH) in Zusammenarbeit mit der Stadtbibliothek.