Pressearchiv

Zeichnung einer imaginären, antiken Figur, lesend auf einem Hocker sitzend. Schriftzug GPH.
©GPH

Der philosophische Abend

Baden-Baden. Dr. rer. med. Timo Sauer, Goethe Universität Frankfurt a. M., Mitglied der GPH, spricht am Donnerstag, den 31. Oktober 2019, um 19.30 Uhr zum Thema "Braucht die Medizin eine philosophisch-ethische Fundierung?" Der Vortrag mit anschließendem Gespräch in moderierter Runde findet im Gartenhaus der Stadtbibliothek statt.
 
Medizin ist die Wissenschaft des Erkennens, Behandelns und Vorbeugens von Krankheiten. Sie steht seit jeher in einer Tradition des Helfens und Heilens. Die moderne (Human-) Medizin wird jedoch eher als hocheffektive technische Disziplin wahrgenommen. Gleichzeitig besteht ein Unbehagen über ihre immer weiter reichenden Möglichkeiten: Ist alles, was technisch machbar ist, auch gut für den Menschen? Die Frage nach der Notwendigkeit ihrer philosophischen und insbesondere ihrer ethischen Begründung stellt sich: zum einen für die gesamte Gesellschaft aber auch in Hinblick auf die konkrete (Entscheidungs-) Praxis in den Kliniken.

Die GPH führt Menschen zusammen, stellt Fragen und schafft Bewusstsein. Sie möchte Freude am kritischen Nachdenken und dem gemeinsamen Gespräch fördern und so die Möglichkeit bieten, über die Seinsfragen und Themen des Menschseins zu diskutieren. Die Vorträge finden in der Regel an jedem letzten Donnerstag des Monats statt.

Weitere Termine der GPH

Eintritt: 5,- Euro, Mitglieder, Schüler und Studenten frei.
Eine Veranstaltungsreihe der Gesellschaft für angewandte Philosophie (GPH) in Zusammenarbeit mit der Stadtbibliothek.