Pressearchiv

Blauer Himmel mit Wolken

Luftqualitätsmessungen in Baden-Baden

Baden-Baden (07.02.2019). Bei einem Pressegespräch nutzen Oberbürgermeisterin Margret Mergen und Bürgermeister Roland Kaiser die Gelegenheit, einige Punkte zu dem Thema Luftqualitätsmessungen klar zu stellen.

Derzeit werden in Baden-Baden drei verschiedene Messungen zur Überprüfung der Luftqualität durchgeführt. Zum einem handelt es sich dabei um Messungen der Landesanstalt für Umwelt Baden-Württemberg (LUBW), zum anderen um freiwillige Messungen der Stadt.

Messungen der LUBW

Die LUBW führt bereits seit Jahren Messungen am Aumattstadion und seit neuestem auch an der Rheinstraße durch. Diese Messungen werden generell im ganzen Land Baden-Württemberg bei verschiedenen Kommunen erhoben. Sollte hier ein erhöhter Wert festgestellt werden, wird die Stadtverwaltung vom Regierungspräsidium Karlsruhe informiert. Lediglich diese Messungen könnten theoretisch als Basis für Fahrverbote dienen.

Messungen der Stadtverwaltung

Kommunale Messungen gibt es in der Kurstadt derzeit aus zwei Gründen: Eine ist erforderlich, um das Prädikat „Heilbad“ weiterhin nutzen zu dürfen. Diese Messungen müssen alle zehn Jahre erfolgen.

Weiter gibt es Messungen entlang der B500. Diese Messungen werden im eigenen Interesse der Stadt durchgeführt um alte Messungen zu verifizieren. Hintergrund ist, dass in der Vergangenheit im Gemeinderat Zweifel zu verschiedenen Gutachten aufkamen, die sich mit der Schadstoffbelastung entlang des Zubringers beschäftigen. Um hier Gewissheit zu haben, stellte die Verwaltung Messstationen auf. Roland Kaiser betonte, die Werte aus den Gutachten würden eingehalten und teilweise sogar unterschritten.

Baden-Baden mit hervorragender Luftqualität

Insgesamt sei Baden-Baden „hervorragend aufgestellt“, so Roland Kaiser. Die Luftqualität in Baden-Baden habe sich in den vergangenen Jahren sogar noch verbessert. In einem Vergleich der Städte in Baden-Württemberg ist Baden-Baden bei der Stickstoffdioxidkonzentration von Platz sechs (2016) auf Platz drei vorgerückt. Beim Feinstaub sitzt Baden-Baden sogar auf Platz eins. In keiner Stadt sind die Werte besser.

Weitere Informationen zu den Messreihen gibt es unter Stadtporträt - Aktuelles - Themen - Luftqualitätsuntersuchungen.