Pressearchiv

Schild mit der Aufschrift "Lila Villa" über dem Eingang des Jugendtreffs "Lila Villa"
© Sonja Bell

Lila Villa zieht positive Bilanz: tolle Veranstaltungen und guter Besuch

Baden-Baden (13.03.2019). Die „Lila Villa“, der Jugendtreff im Rebland, blickt auf ein ereignis- und erfolgreiches Jahr 2018 zurück. Das freut das Team um Michael Braun, der den Treff als hauptamtlicher Pädagoge mit 60 Prozent Stellenumfang leitet und neben einem Dualen Studenten noch auf eine FSJ-Kraft bauen kann.

25 Besucher pro Öffnungstag

„An 120 Öffnungstagen nutzten insgesamt 3.027 Kinder und Jugendliche das offene Angebot. Dies entspricht einer durchschnittlichen Besucherzahl von 25,3 pro Öffnungstag“, berichtet Braun und geht noch auf weitere Details des letzten Jahres ein. So seien etwa „ganz besondere Highlights der eindrucksvolle Besuch der Berliner Philharmoniker sowie das erste Jugendhearing im Rebland gewesen, das sehr gut besucht war und fast den gesamten Ortschaftsrat Rebland und viele Jugendliche mobilisiert hat“, wie Braun mit Genugtuung feststellt.

„Nicht minder erfolgreich waren beispielsweise auch die zum ersten Mal veranstaltete „Schools out Party“, das zweite Halloween-Fest, das FIFA 18 WM Orakel Turnier, der Tag der Offenen Tür für die vierten Klassen der Grundschule Steinbach, aber auch die neu gestartete „Film im Treff“-Reihe, das Kooperationsangebot „JIM – Jugendkino im Moviac“ mit Filmen zu Präventionsthemen und natürlich das vielbeachtete ‚Pop II Go‘-Musikprojekt“, so der Treffleiter weiter.

Auch 2019 viele Veranstaltungen und Events im Angebot

Auch die sonstige Arbeit ging in der Lila Villa nicht aus. So wurden im letzten Jahr im Treff einige fällige Reparaturen ausgeführt und gab es vom Ortschaftsrat Rebland eine neue Lichtanlage für den offenen Bereich und den Discoraum. Angeschafft wurden darüber hinaus einige Spiel- und Sportgeräte wie etwa Speedminton für die Freiluftsaison. Besonderes Highlight war überdies der neue, mobile Basketballkorb, der regen Andrang bei den Kindern und Jugendliche fand. Es folgten die traditionelle, gut besuchte Treff-Weihnachtsfeier und zum Abschluss die Einladung an alle zum Film „Phantastische Tierwesen“.

„Auch für 2019 haben wir wieder viele Veranstaltungen und Events im Angebot“, so Michael Braun, der noch nicht mehr im Vorfeld verraten wollte. Allerdings sparte er auch nicht mit Lob und „dankte den Helfern, Spendern und Sponsoren, Ortsvorsteher und Ortschaftsrat sowie allen beteiligten städtischen Dienststellen, die alle, jeder an seinem Platz, unseren Treff immer super unterstützen, und ohne deren Hilfe es nicht möglich wäre, aus dem Jugendtreff solch einen lebendigen Ort zu machen.“