Pressearchiv

Niels Ahlbrand, Commerzbank AG und Vorstand der Rita Peter Stiftung, mit Bürgermeister Roland Kaiser, Tanja Fröhlich und Frank Hodapp, stellvertretender Fachbereichsleiter Bildung und Soziales (von links nach rechts), bei der Scheckübergabe.
Dr. Ludwig Huber/BT Niels Ahlbrand, Commerzbank AG und Vorstand der Rita Peter Stiftung, mit Bürgermeister Roland Kaiser, Tanja Fröhlich und Frank Hodapp, stellvertretender Fachbereichsleiter Bildung und Soziales (von links nach rechts), bei der Scheckübergabe.

Rita Peter Stiftung übergibt Scheck an Demenzkampagne

Baden-Baden (14.03.2019). Die diesjährige Demenzkampagne unter Federführung des städtischen Pflegestützpunkts startete gestern (12. März) erfolgreich mit dem Theaterstück „Dachstube“ auf der gut besuchten Rantastic Kleinkunstbühne. Im Rahmen der Veranstaltung wurde auch ein Scheck über 2.800 Euro von der Rita Peter Stiftung überreicht.

Ein-Mann-Theaterstück zum Auftakt

Die Rita Peter Stiftung unterstützt kontinuierlich die Arbeit der Demenzkampagne und ermöglichte an diesem Abend den Auftritt des holländischen Theatermachers und Seelsorgers Thomas Borggrefe. Das Ein-Mann-Theaterstück zeigte nicht nur die Gefühlswelt des Mannes mit Demenz, sondern beleuchtete auch die Bedeutung der Musik im Verlauf des Prozesses. Wie kommt ein Mensch damit zurecht? Wie kann ein Leben mit einer Demenz lebenswert gestaltet werden?

Nach der Vorstellung ging der Schauspieler offen und umsichtig mit seinem interessierten Publikum ins Gespräch. Er beantwortete Fragen anhand seiner zahlreichen Erfahrungen in der Arbeit mit Menschen mit Demenz. Geschichten wurden erzählt und anschauliche Antworten, mit Humor gewürzt, gegeben. “Ich spüre ein großes Bedürfnis, über Demenz auf einer anderen Ebene zu reden und sich miteinander auszutauschen. Ich möchte bewusst machen, dass ein Mensch, auch wenn er sich häufig durch die Krankheit äußerlich verändert, im Inneren der- oder dieselbe bleibt. Das Gefühl hat keine Demenz“, so Borggrefes Fazit.

Weitere Informationen

Weitere Veranstaltungen und Informationen zur städtischen Demenzkampagne finden sich im Programmheft unter www.demenzkampagne.baden-baden.de oder bei Pflegestützpunktleiterin Tanja Fröhlich, Telefon 07221 93-1492.