Pressearchiv

Ozontelefon wieder in Betrieb

Baden-Baden (23.04.2019). Das Osterwochenende brachte schon die ersten warmen Tage mit sich und mit den Temperaturen klettern möglicherweise auch die Ozonwerte nach oben.

Genaue Auskunft gibt der Ozon-Informationsdienst der Stadt Baden-Baden, der mit aktuellen Daten der Landesanstalt für Umwelt, Messungen und Naturschutz (LUBW) versorgt wird. Das Ozontelefon ist seit dem 1. Mai wieder über die Rufnummer 07221 93-15 30 rund um die Uhr erreichbar. Zwölfmal täglich werden die Ozonwerte an der Messstation nahe dem Aumatt-Stadion aktualisiert.

Neben dem aktuellen Ozonwert erfahren die Anrufer zudem den Ozon-Höchstwert vom Vortag. Der Grenzwert ist bei 180 Mikrogramm pro Kubikmeter Luft erreicht. Ab diesem Grenzwert hat die LUBW die Bevölkerung entsprechend zu informieren.

Erhöhte Ozonkonzentrationen meist ungefährlich

Auch bei erhöhten Ozonkonzentrationen kann man sich laut Stadtpressestelle im Freien aufhalten. Vorsorglich wird jedoch Personen, die besonders empfindlich auf Ozon reagieren, empfohlen, ungewohnte körperlich anstrengende Tätigkeiten im Freien zu vermeiden. Von sportlichen Ausdauerleistungen wird abgeraten.

Weitere Informationen finden Sie unter Notlagen - Notdienste & Rufnummern - Ozontelefon.