Pressearchiv

Bürgermeister Roland Kaiser spricht an Rednerpult

Kaiser und Kamp eröffnen neue RWG-Schülerbibliothek

Baden-Baden (20.09.2019). Gemeinsam mit Schulleiter Matthias Schmauder, Schauspielerin Alexandra Kamp, Bibliotheksleiterin Sigrid Münch sowie Schüler- und Elternvertretern eröffnete Bürgermeister Roland Kaiser die neue Schulbibliothek im Richard-Wagner-Gymnasium (RWG). Das RWG feiert dieses Jahr sein 150-jähriges Bestehen.

Kamp, einst selbst Schülerin im RWG, ist Schirmherrin der neuen Schulbibliothek. Sie las einige Absätze aus dem Buch „Alle sieben Welten“. 

5000 Bücher in der Bibliothek

Was zuerst als gymnasiale Leseecke von Lehrern und des Vereins der Freunde und Förderer geplant war, entwickelte sich jetzt zu einer gut ausgestatteten Schülerbibliothek, die zudem die bislang einzige Zweigstelle der Stadtbibliothek ist. Die Stadt übernahm die Umbaukosten, die etwa 50.000 Euro kostende Möblierung und die Ausstattung samt Beleuchtung und moderner Technik.

Rund 5000 Bücher hat die Bibliothek. Die Kosten der Bücher trugen der Förderverein, Sponsoren und eine Elterninitiative. Über die Stadtbibliothek läuft zudem die Verwaltung der Schulbibliothek, was dem RWG weitere Personalkosten spart.

Begeisterung für das Lesen wecken

Laut Matthias Schmauder fördert die Schule damit die Begeisterung für das Lesen, weckt das Interesse für Neues und regt zum Lernen an. Gleichzeit geht es um die Sprach- und Leseförderung und um das Unterstützen der Kinder bei der selbständigen Rechercheaufgaben.

„Die neue Bibliothek macht Schule als Lebensraum erfahrbar“, betont Schmauder.  Er freue sich auf die weiterhin breite Unterstützung der Bibliothek im Kollegium ebenso, wie in der Eltern- und Schülerschaft. Schmauder dankte dem Förderverein, den Elterninitiativen und Sponsoren für die Übernahme der Bücherkosten in Höhe von 35.000 Euro.

20.000 elektronische Medien der Stadtbibliothek

Bürgermeister Roland Kaiser nannte das Projekt beispielhaft. Alle Beteiligten hätten sich eng verzahnt und gut zusammen gearbeitet. Letztlich ein „Win-win-Projekt“ für alle Seiten, von dem die Schüler besonders profitieren.

Denn sie haben nun Zugang zu einer modern und attraktiv eingerichteten Bibliothek mit neuester Technik. Zudem gibt es Zugriff auf 20.000 elektronische Medien der Stadtbibliothek. Kaiser dankte allen Beteiligten: „Ihr Einsatz hat sich gelohnt!“