Pressearchiv

Die 5. Klasse des MLG bei ihrer Exkursion im Nationalpark Schwarzwald.
(c) Markgraf-Ludwig-Gymnasium Die 5. Klasse des MLG bei ihrer Exkursion im Nationalpark Schwarzwald.

Raus aus dem Klassenzimmer, rein in die Natur - 5. Klasse des MLG auf Exkursion

Baden-Baden (04.02.2020). Durch die bestehende Kooperation mit dem Nationalpark Schwarzwald hatten auch in diesem Jahr die 5. Klassen des Markgraf-Ludwig-Gymnasiums (MLG) die Möglichkeit, im Rahmen des Biologie-Unterrichts eine Exkursion mit der Thematik „Tiere im Winter“ zu unternehmen.

Während in Baden-Baden der Nebel keine Sonne durchließ, machten sich die Klassen, begleitet mit jeweils zwei Lehrkräften und zwei Mitarbeitern aus dem Nationalpark, bei Sonnenschein auf den Weg, den Nationalpark zu erkunden. Die Wanderung führte von Herrenwies aus auf die Badener Höhe, wo die Klassen bei herrlicher Aussicht die Mittagspause verbrachten.

Überlebensstrategien von Tieren im Winter

Während des Ausflugs wurden unter anderem Überlebensstrategien von Tieren im Winter besprochen und anhand eines echten Winterfells von einem Reh begreifbar gemacht. Die Wanderung durch die fast unberührte Natur ließ aber auch Raum für weiterführende Fragestellungen, die den Kindern in den Sinn kamen. So philosophierten die Schüler an einem umgefallenen Baum über die Frage „Wann ist ein Baum tot?“ oder „Darf ‚natürlicher‘ Müll, wie eine Bananenschale, in die Natur geworfen werden?“.

Ebenso konnten sie den Wald durch blindes Führen mit anderen Sinnen – dem Riechen und Hören – wahrnehmen. Nach über fünf Stunden im Nationalpark traten die Gruppen wieder den Heimweg mit Eindrücken von einem ganz anderen Biologie-Unterricht an – ganz im Sinne Humboldts, der einst sagte: „Die Natur muss gefühlt werden“.