Pressearchiv

Gruppenfoto: Die Organisatoren und Unterstützer der Plant-for-the-Planet Akademie bei der Vorstellung des Aktionstages.
Bäume pflanzen für eine bessere Welt: Die Organisatoren und Unterstützer der Plant-for-the-Planet Akademie bei der Vorstellung des Aktionstages.

Akademietag der Klimainitiative Plant-for-the-Planet

Baden-Baden (11.02.2020). Am Samstag, 7. März, ist an der Realschule ein Akademietag der Klimainitiative Plant-for-the-Planet. In Vorträgen, Spielen und Workshops setzen sich Schüler mit Klimawandel auseinander und pflanzen am Nachmittag bei einer gemeinsam Aktion Bäume im Stadtwald.

Bei einem Pressegespräch stellte Oberbürgermeisterin Margret Mergen gemeinsam mit Bürgermeister Roland Kaiser und den jugendlichen Klimabotschafterinnen Ann-Kathrin Vollmer und Hannah Kraft die Plant-for-the-Planet Akademie vor.

Die beiden Schülerinnen berichteten über die Anfänge ihres Engagements. Seit einem Akademietag in Bühl sind sie als Klima-Botschafterinnen aktiv. Sie halten Vorträge und organisieren Aktionen, wie Fahrraddemos oder Klimafasten. Schnell kam die Idee auf eine Akademie in Baden-Baden durchzuführen.

Ablauf des Akademietages

Iska Dürr, Fachbereichsleitung Bildung und Soziales, und Thomas Hauk, Fachgebietsleitung Forst und Natur, stellten anschließend den Ablauf des Akademietages vor. Der Tag beginnt mit einem Vortrag, einem Spiel und einem Rhetoriktraining. Nachmittags werden im Stadtwald gemeinsam Tannen gepflanzt. Abschließend werden in einem Workshop kleine Projekte geplant und besprochen.

Diese werden dann als Abschluss den Eltern und anderen interessierten Erwachsenen vorgestellt. Das Angebot richtet sich an Kinder zwischen neun und zwölf Jahren aller Schularten. Der Akademietag wird mit Unterstützung der Stadt Baden-Baden und des Kiwanis Club Baden-Baden ermöglicht. Kiwanis unterstützt die Akademie mit einem Betrag von 4.000 Euro. Darüber hinaus erklärte sich der Club bereit, die Pflege der jungen Bäumchen für die kommenden zwei Jahre zu übernehmen.

Anmeldung und weitere Informationen

Die Schülerinitiative Plant-for-the-Planet wurde im Januar 2007 ins Leben gerufen. Sie hat ihren Ursprung in einem Schulreferat des damals 9-jährigen Felix Finkbeiner über die Klimakrise. Inspiriert von Wangari Maathai, die 1977 das Aufforstungsprojekt „Green Belt Movement“ ins Leben rief, entwarf er die Vision, Kinder könnten in jedem Land der Erde eine Million Bäume pflanzen.

In den darauffolgenden Jahren entwickelt sich Plant-for-the-Planet zu einer weltweiten Bewegung. Für den kostenlosen Akademietag an der Realschule gibt es noch etwa 40 freie Plätze. Interessierte können sich online anmelden unter www.plant-for-the-planet.org/de/mitmachen/akademien. Dort findet sich auch ein detailliertes Programm.