Pressearchiv

Margret Mergen mit Robin Schulz und Amy Exner von Bulb Fiction sowie Vincent Berger und Moritz Merkel von Arte Oxido (von links).
Margret Mergen empfing Robin Schulz und Amy Exner von Bulb Fiction sowie Vincent Berger und Moritz Merkel von Arte Oxido (von links).

Schülerfirmen zu Besuch im Rathaus

Baden-Baden (02.12.2020). Seit vielen Jahren gründen Schüler des Richard Wagner Gymnasiums (RWG) Schülerfirmen und sammeln erste Erfahrungen als Unternehmer. Oberbürgermeisterin Margret Mergen empfing die Vorsitzenden der Unternehmen „Bulb Fiction“ und „Arte Oxido“ im Rathaus.

Bulb Fiction widmet sich der Produktion von ganz besonderen Öllampen. Diese werden aus alten Glühbirnen gefertigt. Nach dem der Glühfaden entfernt und die Lampe gereinigt wurde, wird durch die Fassung ein Docht geführt. Ganz im Sinne des Upcyclings verhilft die Schülerfirma so alten Glühbirnen zu neuem Glanz. Das Unternehmen Arte Oxido stellt kunstvolle Schilder aus Blech her. Dabei nutzt die Firma Rost zu ihren Gunsten und lässt so verschiedene Dekoartikel, Firmenschilder und Wandbilder entstehen. Mit Hilfe von mitgelieferten Magneten können diese befestigt werden.

Weitere Informationen

Die Schülerfirmen wurden in einem Seminarkurs im Rahmen der Junior-Programme des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln gegründet. Die Schüler führen, in verschiedenen Abteilungen organisiert, gemeinsam das Unternehmen. Startkapital gewinnen sie über die Ausgabe von Aktien. Mergen kaufte sich zwei Anteilsscheine und wünschte den beiden Unternehmen viel Erfolg.