Pressearchiv

Grabungen im Wörthböschelpark.

Es bleibt bei drei Bombenblindgängern

Baden-Baden (06.05.2021). Jetzt herrscht Klarheit: Am kommenden Sonntag, 9. Mai, haben die Männer des Kampfmittelbeseitigungsdienstes Baden-Württemberg drei amerikanische Fliegerbomben aus dem Zweiten Weltkrieg zu entschärfen.

Bei der vierten Verdachtsstelle im Bereich des Wörthböschelparks fand die mit dem Freilegen beauftragte Spezialfirma keine weitere Bombe, wie ursprünglich vermutet wurde. Entdeckt wurde vielmehr ein altes, größeres Stahlrohr, an dem vor vielen Jahren oben wohl eine Schwengelpumpe angebracht war, um Grundwasser nach oben zu pumpen. Damit bleibt es auch endgültig bei dem Evakuierungsradius von 300 Metern um die Fundstellen.

Alle Informationen gibt es auch auf unserer Sonderseite unter www.baden-baden.de/bombenentschaerfung.