Pressearchiv

Margret Mergen zeigt Sylvia Felder etwas auf einem Plan, den Alexander Wieland hält. Im Hintergrund ist der neue Spielplatz im Wörthböschelpark zu sehen.
Alexander Wieland, Margret Mergen und Sylvia Felder im Wörthböschelpark (von links).

Regierungspräsidentin Felder besucht Baden-Baden

Baden-Baden (02.08.2021). Bei ihrem Besuch in Baden-Baden lobte Regierungspräsidentin Sylvia Felder am Freitag die hervorragende Arbeit, welche die Stadt gemeinsam mit dem Sanierungsträger GSE im Bereich der Sanierung leistet. Eine solch stetige Umsetzung der Sanierungsmaßnahmen und das damit verbundene kontinuierliche Abrufen der zur Verfügung gestellten Fördermittel sei nicht selbstverständlich, betonte die Regierungspräsidentin.

Rundgang durch Baden-Badener Sanierungsgebiete

Nachdem man beim neugestalteten Festplatz in Oos gestartet war, führte Oberbürgermeisterin Margret Mergen gemeinsam mit Alexander Wieland und Sven Menzel von der GSE durch die Baden-Badener Sanierungsgebiete, welche mit Städtebaufördermitteln von Bund und Land unterstützt werden. Dabei stand vor allem die Besichtigung der aktuell in der Umsetzung befindlichen Baumaßnahmen im Wörthböschelpark, beim BABO-Hochhaus und in der Lichtentaler Straße auf der Tagesordnung.

Mit einem kleinen Rundgang durch das zukünftige Sanierungsgebiet Lichtental endete der Besuch der Regierungspräsidentin in Baden-Baden. Zum Abschied überraschte diese die Beteiligten noch mit einer zündenden Idee für die Belebung der Hauptstraße, welche mit Sicherheit Eingang in das aktuell in der Entstehung befindliche städtebauliche Entwicklungskonzept finden wird.