Pressearchiv

Der Kinderbuchautor Armin Pongs liest auf einer Bühne vor Fünft- und Sechstklässlern des Markgraf-Ludwig-Gymnasiums.
Kinderbuchautor Armin Pongs las für die Fünft- und Sechstklässler des Markgraf-Ludwig-Gymnasiums.

Kinderbuchautor liest am Markgraf-Ludwig-Gymnasium

Baden-Baden (06.10.2021). Eine ganz besondere Deutschstunde haben die Fünft- und Sechstklässler des Markgraf-Ludwig-Gymnasiums am 1. Oktober erlebt. Der erfolgreiche Kinderbuchautor Armin Pongs las aus dem eben erschienenen zweiten Band seiner Reihe „Der magische Kalender“. Dabei hatte er einen wahren Marathon zu absolvieren, da jede der sechs Klassen für eine Schulstunde zu ihm in die Aula kommen durfte.

Der Kinderbuchautor Armin Pongs mit seinen BüchernBild vergrößern
Der Kinderbuchautor Armin Pongs.

Anschließende Fragerunde

Nachdem die Schüler dem Vortrag gelauscht hatten, stellten sie bei der anschließenden Fragerunde unter Beweis, dass das Thema Lesen nach wie vor eine große Rolle spielt. Pongs, der studierter Psychologe ist und unter anderem zum Thema Gedächtnis geforscht hat, hob ganz besonders auf die Bedeutung der Fantasie ab. Er betonte, dass ihm überhaupt erst der große Reichtum an Bildern, den ihm das Lesen geschenkt habe, ermöglichte, selbst Bücher zu schreiben.

„Der magische Kalender“ handelt von vier Kindern, deren Mission es ist, Tiere vor dem Aussterben zu retten. Im nun vorliegenden zweiten Band der Reihe erlebt das „magische Quartett“ erneut spannende Abenteuer, bei denen sich die Freunde auch wieder gegen die „Schattenmänner“ wehren müssen, die ihre Pläne zu durchkreuzen versuchen. Derzeit arbeitet Pongs am dritten Band der Reihe, denn er ist überzeugt: „Mit einem Buch rettet man nicht die Welt“.