Pressearchiv

OB Margret Mergen (Zweite von links) mit den Neubürgern bei der diesjährigen Einbürgerungsfeier.
OB Margret Mergen (Zweite von links) mit den Neubürgern bei der diesjährigen Einbürgerungsfeier.

Einbürgerungsfeier im Alten Ratssaal

Baden-Baden (09.11.2021). Zur diesjährigen Einbürgerungsfeier begrüßte Oberbürgermeisterin Margret Mergen sieben Mitbürger im Alten Ratssaal und gratulierte ihnen zur deutschen Staatsangehörigkeit. Die geltenden Hygieneregeln ließen auch in diesem Jahr nur einen kleinen Personenkreis zum Festakt zu.

Ankommen im Land

Insgesamt waren seit der Feier im Vorjahr 52 Personen eingebürgert worden. Die Neubürger kommen unter anderem aus Serbien, Polen, der Türkei, Südafrika, Kroatien, Österreich, dem Vietnam, Großbritannien, dem Irak, Georgien oder aus Brasilien. „Es geht nicht um das Vergessen oder Aufgeben der eigenen Heimat, sondern vielmehr um das Ankommen in dem Land, das ebenfalls zur Heimat wird.“, betonte OB Mergen bei der kleinen Feierstunde.

Auch die städtische Bildungskoordinatorin, Svetlana Bojcetic, beglückwünschte die neuen Bürger und machte auf die Relevanz der Integrationsarbeit und deren Förderung aufmerksam. Bereits im Vorfeld hatten die Neubürger die Einbürgerungsurkunde und ihre neuen Dokumente erhalten. Während der formellen Feier im Alten Ratssaal erhielten die Anwesenden kleine Begrüßungsgeschenke sagen miteinander feierlich die Nationalhymne. Beim anschließenden Umtrunk blieb Gelegenheit für den Austausch der internationalen Gäste, die jetzt auch „Baden-Badener“ sind.