Pressearchiv

Kälteschutz für Obdachlose

Baden-Baden (09.11.2021). Die kalten Tage und Nächte stehen bevor. Deshalb weist die Stadtverwaltung darauf hin, dass Menschen, die sich ohne festen Wohnsitz und ohne Wohnung im Freien aufhalten, im Rahmen des Erfrierungsschutzes in städtischen Notunterkünften oder bei der Caritas Baden-Baden vorübergehend aufgenommen werden können.

Aufnahmekapazität bei Caritas durch Corona begrenzt

Während der Öffnungszeiten der Stadtverwaltung stehen in der Dienststelle Gewerbepark Cité 1 Josef Hauk unter der Telefonnummer 07221 93-14 36 und Martin Heine unter der Rufnummer 07221  93-14 74 01 zur Verfügung. Außerhalb der städtischen Sprechzeiten und an Wochenenden können sich Hilfesuchende an die Caritas Baden-Baden, Ooser Bahnhofstraße 2a, unter der Rufnummer 07221 18 34 00 wenden.

Auch im kommenden Winter ist die Aufnahmekapazität, bedingt durch die Corona-Pandemie und dem damit verbundenen Infektionsschutz sowie die Abstandsgebote, von der Caritas begrenzt. Personen, die sich bei der Caritas melden, werden daher bei Bedarf an die Stadtverwaltung weitergeleitet. Es kann auch über die Notrufnummer 112 Kontakt aufgenommen und auf Menschen, die sich in einer Notlage befinden, hingewiesen werden.

Haustiere im Tierheim Baden-Baden unterbringen

Eventuell mitgeführte Haustiere können für die Zeit der Aufnahme in einer Notunterkunft im Tierheim Baden-Baden, Märzenbachweg 15, unterkommen. Das Tierheim ist zu den Öffnungszeiten unter der Telefonnummer 07221 76 87 oder außerhalb der Öffnungszeiten unter 07221 99 24 24 zu erreichen.