Pressearchiv

Mitarbeiter der Stadtwerke befestigen Lichterketten in der Fußgängerzone.

Alle Jahre wieder: Weihnachtlicher Lichterglanz durch die Stadtwerke

Baden-Baden (09.11.2021). Auch in diesem Jahr lassen die Stadtwerke Baden-Baden die Innenstadt wieder in weihnachtlichem Lichterglanz erstrahlen. Seit Dienstag, 2. November, werden drei Teams mit insgesamt neun Mitarbeitern der Stadtwerke in der Innenstadt unterwegs sein, um die klassische Weihnachtsbeleuchtung vom Festspielhaus bis zur Lichtentaler Straße, vom Kurgarten über die Sophienallee bis zum Willy-Brandt-Platz, in der Fußgängerzone und im Bäderviertel sowie in der Rheinstraße zu montieren. Auch beim Leopoldsplatz wird die Beleuchtung bei den Drahtseilen mit Kugeln und Schleifen wieder montiert.

Moderne LED-Lichterketten

Neben der klassischen Weihnachtsbeleuchtung, die jedes Jahr aufs Neue befestigt werden muss, sind 20 Bäume rund um die Fußgängerzone, in der Gernsbacher Straße und am Augustaplatz mit modernen LED-Lichterketten mit einer Gesamtlänge von rund zwölf Kilometern ausgestattet. Diese bleiben das ganze Jahr an den Bäumen befestigt. Nur bei Rückschnittarbeiten an den Bäumen müssen die Lichterketten teilweise demontiert werden. Den Platz vor der Caracalla Therme und den Willy-Brandt-Platz schmücken die neue Baumbeleuchtung, sowie neue Weihnachtssterne.

Zwischen Festspielhaus und Hindenburgplatz sowie am Augustaplatz erstrahlen die neu bestückten Bischofsstäbe. Alle Girlanden und Sterne sind mit modernen LED-Lichterketten ausgestattet. Die Girlanden haben eine Gesamtlänge von rund eineinhalb Kilometer. Alle Sterne und Girlanden zusammen werden von rund 50.000 Lichtpunkten erleuchtet und tauchen in den Abendstunden die Innenstadt in festliches Flair. Die symbolisierten Eiskristalle und Sterne sind ebenfalls mit der neuen LED-Technik ausgestattet.

Inbetriebnahme ab 25. November

Wie im vergangenen Jahr befestigen die Stadtwerke am Eingang zum Kloster Lichtenthal ein Weihnachtssymbol. In der Ortsmitte von Sandweier werden die neuen Lichtelemente, die an den Straßenlaternen montiert werden, für weihnachtliche Atmosphäre sorgen. Zusätzlich werden Weihnachtssymbole an der Ortsdurchfahrt von Haueneberstein sowie den Rebland-Gemeinden aufgehängt. Hinzu kommen in diesem Jahr die Luisenstraße, vom Leo bis zur Inselstraße, die Untere Sophienstraße, vom Leo bis zur Reinhard-Fieser-Brücke, und die Obere Sophienstraße, vom Leo bis zum Sonnenplatz, mit neuen weihnachtlichen Symbolen.

Die Weihnachtsbeleuchtung wird am Donnerstag, 25. November, in Betrieb genommen und endet am Montag, 6. Januar 2022. Die Beleuchtung der 18 Christbäume, die in der Stadt und den Stadtteilen aufgestellt werden, erfolgt jedoch erst zum 1. Advent (28. November). Die täglichen "Leucht"-Zeiten sind montags bis samstags von 16 bis 23 Uhr, sonntags und an den Feiertagen von 16.30 bis 23 Uhr und in der Silvesternacht von 16 bis 2.30 Uhr.