Pressearchiv

Impfbuch und FFP2-Masken

#dranbleibenBW mit Infoangebot in ukrainischer Sprache

Corona-Schutzimpfung

Baden-Baden (14.03.2022). Jeden Tag kommen mehr Menschen in Baden-Württemberg an, die vor den dramatischen Kriegszuständen in der Ukraine flüchten. Viele von ihnen werden in Landeserstaufnahme-Einrichtungen untergebracht, wohnen in Jugendherbergen, Pensionen oder kommen privat unter. Die medizinische Versorgung der Geflüchteten ist gewährleistet, selbstverständlich steht ihnen auch das Impfangebot kostenfrei zur Verfügung.

Damit sich neu ankommende Ukrainer sowie ihre Unterstützer in Baden-Württemberg ohne Hürden über das Thema Impfen informieren können, ist die Seite der Impfkampagne https://www.dranbleiben-bw.de/ jetzt auch auf Ukrainisch abrufbar.

Alle wesentlichen Informationen in der eigenen Sprache

"Nur wer richtig, faktenbasiert und gut informiert ist, kann für sich und für ehrenamtlich begleitete Personen die richtige Entscheidung treffen", sagte Gesundheitsminister Manne Lucha. "Wir möchten ukrainischen Geflüchteten einen bestmöglichen Schutz gegen das Coronavirus anbieten. Deshalb ist es wichtig, ihnen alle wesentlichen Informationen in der eigenen Sprache zur Verfügung zu stellen", so Lucha weiter.

Impfen sei DER zentrale Beitrag beim Kampf gegen die Pandemie. Mit mehrsprachigen Informationen verstärke das Ministerium für Soziales, Gesundheit und Integration die Informationsoffensive. Lucha: "Wir wollen auch Menschen erreichen, die die deutsche Sprache noch nicht oder noch nicht so gut beherrschen." Informationen zur Corona-Schutzimpfung auf #dranbleibenBW gibt es bereits in den Sprachen Arabisch, Englisch, Französisch, Italienisch, Rumänisch, Russisch, Spanisch und Polnisch.

Weitere Informationen

"Wir haben ausreichend Impfstoff im Land und die Impfstoffpalette ist mit dem proteinbasierten Impfstoff von Novavax nun breit angelegt. Nur wenn es uns gelingt, die Impflücke im Land zu schließen, werden wir den Weg aus der Pandemie finden. Ich appelliere an alle Bürgerinnen und Bürger, unabhängig davon, seit wann sie hier leben: Lassen Sie sich impfen! Alle in der EU und damit in Deutschland zugelassenen COVID-19-Impfstoffe sind sicher und schützen wirksam vor COVID-19", so Lucha abschließend.

Informationen zur Impfkampagne des Landes sind abrufbar unter: https://www.dranbleiben-bw.de/

Die ukrainische Übersetzung findet sich unter: https://www.dranbleiben-bw.de/ua/