Pressearchiv

Baden-Baden ist Bio-Musterregion

Baden-Baden (06.04.2022). In Baden-Württemberg gibt es 14 Bio-Musterregionen. Ziel der vom Land ausgewählten Bio-Musterregionen ist es, die regionale Wertschöpfung von der Erzeugung über die Verarbeitung bis hin zur Vermarktung und der Außer-Haus-Verpflegung in den Regionen zu steigern und den Ökolandbau so zu fördern.

Hierfür fördert das Land unter anderem ein Regionalmanagement vor Ort, welches die Akteure in der Region zusammenbringt, um gemeinsam Ideen und Maßnahmen für mehr Öko-Landbau entlang der Wertschöpfungskette zu entwickeln und umzusetzen.

Stadt- und Landkreise der Bio-Musterregion

Im Dezember 2020 wurde die Bio-Musterregion Mittelbaden+ vom Land Baden-Württemberg ausgewählt. Die Bio-Musterregion umfasst den Stadtkreis Baden-Baden und die Landkreise Rastatt sowie den Ortenaukreis. Sie wird getragen von einer Kooperation bestehend aus dem Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord e. V., den Landkreisen Rastatt und Ortenaukreis, den Städten Baden-Baden und Bühl, dem Verein Bioregion Mittelbaden+ e. V., dem Badischen Landwirtschaftlichen Hauptverband e. V., dem Bioland Landesverband Baden-Württemberg e.V., dem Demeter Baden-Württemberg e.V. und dem Gemeinwohl Forum Baden e. V.

Der Naturpark trägt als Leadpartner die Gesamtverantwortung für das Projekt. Bei ihm ist das Regionalmanagement der Bio-Musterregion seit September 2021 angesiedelt. Die Bio-Musterregion wird für drei Jahre vom Land Baden-Württemberg gefördert.

Drei Startprojekte geplant

Um den ökologischen Landbau in der Region zu stärken und weiter auszubauen, setzt die Bio-Musterregion Mittelbaden+ die drei Startprojekte Umsteller-Stammtisch, Bio-Außer-Haus und Bio-Woche um.

Weitere Informationen zu den Projekten gibt es unter https://biomusterregionen-bw.de/,Lde/Startseite/Bio-Musterregion+Mittelbaden.