Pressearchiv

Beitragsreihe zum Zensus 2022:

Teil 2: Muss ich Auskunft geben?

Baden-Baden (06.04.2022). Im Zusammenhang mit den Befragungen zum Zensus 2022, der ab 16. Mai startet, stellen sich die Bürgerinnen und Bürger auch die Frage, ob sie wirklich Auskunft geben müssen. Eunike Bottesch, bei der Stadtverwaltung Baden-Baden die zuständige Ansprechpartnerin in der Erhebungsstelle Zensus 2022, antwortet dazu:

„Ja, nach Paragraf 23 des Zensus Gesetz 2022 sind Sie gesetzlich zur Auskunftserteilung verpflichtet. Die Befragung besteht in den meisten Fällen aus zwei Teilen. Den ersten Teil füllen Sie gemeinsam mit einem sogenannten Erhebungsbeauftragten aus, der persönlich Kontakt mit Ihnen aufnehmen wird. Den zweiten Teil der Befragung können Sie danach selbstständig online durchführen.“

Weitere Informationen

Wer überhaupt zum Kreis der Auskunftspflichtigen gehört, ist im nächsten Artikel der kleinen wöchentlichen Beitragsreihe zu erfahren.

Die Erhebungsstelle ist für weitere Fragen auch zu erreichen unter der Telefonnummer 07221 93-18 59 0 oder per E-Mail unter . Zudem stehen weitere Informationen zum Zensus 2022 auch auf der Homepage des Statistischen Landesamtes https://www.zensus2022.de/DE/Home/_inhalt.html.

Weitere Artikel der Beitragsreihe