Pressearchiv

Das Flussbett der Oos in der Innenstadt. Es sind erste trockene Stellen sichtbar.

Wegen großer Trockenheit: Bachwasserentnahme verboten

Baden-Baden (29.07.2022). Die bereits wochenlang anhaltende Trockenheit lässt der Stadtverwaltung keine Alternative: Ab sofort ist die Entnahme von Wasser aus Bächen und Seen untersagt. Ausgenommen ist lediglich das Tränken von Tieren.

Dazu hat die Stadt eine Allgemeinverfügung erlassen, die für alle oberirdischen Gewässer im Stadtkreis gilt. Ausgenommen sind nur die Baggerseen. Die Verfügung gilt zunächst bis zum 31. August.

Wasserentnahme bedroht Wassertiere und Pflanzen

Mit dem Wasserentnahmeverbot versucht die Stadt eine weitere Verschlechterung der Gewässer zu verhindern. Denn viele Gewässer führen nur noch wenig Wasser. Zusätzliche Wasserentnahmen verschärfen die Gefahren einer Beeinträchtigung und Schädigung der Gewässerökologie und bedrohen das Überleben der Wassertiere und Pflanzen.

Laut den Wettervorhersagen ist auch in den nächsten Wochen nicht mit länger anhaltenden Niederschlägen zu rechnen. Selbst wenn mitunter die Wasserführung in bestimmten Gewässerabschnitten ausreichend erscheint, dienen diese Bereiche als wichtige Rückzugsorte von Wasserlebewesen.