Corona: Nachbarschaftshilfe

Menschen an einem Tisch. Zu sehen sind nur die Hände, auf dem Tisch liegen Puzzleteile und in der Mitte ein rotes Puzzle-Teil.Bild vergrößern
© alotofpeople - Fotolia.com

Baden-Baden hilft!

Im Zuge der angeordneten Maßnahmen der Landesregierung, um eine Ausbreitung des Coronavirus zu verlangsamen, wird die Solidarität und Unterstützung unter den Bürgerinnen und Bürgern immer wichtiger.

Gerade Ältere oder immunschwache Menschen sind besonders gefährdet, und zählen zur Risikogruppe. Damit alle gesund bleiben ist es wichtig,  durch Familien- und Nachbarschaftshilfe all diejenigen zu unterstützen und zu versorgen, die dringend Hilfe benötigen.

Die Stadt Baden-Baden bündelt alle Angebote der Nachbarschaftshilfe und stellt diese den Bürgerinnen und Bürgern auf dieser Seite zur Verfügung.

Sie möchten Helfen oder benötigen Hilfe?

Hier finden Sie die Hilfsangebote in Baden-Baden.

Corona Nachbarschaftshilfe Baden-Baden

In der Facebook-Gruppe "Corona Nachbarschaftshilfe Baden-Baden" können sich Helfende und Hilfesuchende aus Baden-Baden melden. Alle Gesuche und Hilfsangebote werden dort gesammelt. Es erfolgt ein bedarfsorientierte Vermittlung.

Wer nicht bei Facebook aktiv ist, für diejenigen besteht die Möglichkeit sich auch telefonisch, montags bis samstags, von 10 - 13 Uhr, unter der Rufnummer 0151 553 520 51 bei der Gruppe zu melden.

DRK Kreisverband Baden-Baden e.V.

Das Deutsche Rote Kreuz in Baden-Baden und das Scheck-In Center haben zusammen ein Hilfsangebot für Betroffene entwickelt, die zu Corona-Risikogruppen gehören oder unter Quarantäne stehen.

Über eine Hotline können Menschen mit entsprechendem Hilfsbedarf ihre Bestellung an Lebensmitteln und Hygieneartikeln aufgeben. Die Auslieferung erfolgt am Folgetag.

Sie erreichen das DRK montags bis freitags, von 8-12 Uhr unter der Rufnummer 07221 91 89 20.

Weitere Informationen erhalten Sie im Flyer oder auf der Webseite des DRKs

Nachbarschaftshilfe in Steinbach, Neuweier, Varnhalt und Eisental!

Wir helfen gerne, wenn Corona für Sie gefährlicher ist als für uns. So können wir z.B. für Sie einkaufen, mit ihrem Hund Gassi gehen oder sonstige Botengänge erledigen. Vielleicht brauchen Sie aber auch einfach mal einen Anruf, um mit jemanden zu sprechen. Vieles ist denkbar, melden Sie sich einfach bei uns, wir koordinieren die Hilfe für Sie.
Stadtteil Person/en Kontakt
Steinbach Arnold und Franzi Manz
Neuweier Ruth Himmel
Ulrike Knopf
Varnhalt Isabelle Boy
Eisental Sabine Schroeter
Gesamtes Rebland Diakon Engelbert Baader
Wolfgang Neiß
Clara Frey
Ein Angebot der kath. Gemeinden in der Seelsorgeeinheit Rebland gemeinsam mit der Katholischen Junge Gemeinde im Rebland, der Kolpingsfamilie Varnhalt und der Damenhandballmannschaft des S.R. Yburg Steinbach e.V.

Evang. Stadtkirchen- und Luthergemeinde Baden-Baden

Die Evang. Stadtkirchengemeinde und die Luthergemeinde Baden-Baden beteiligen sich an der Organisation von Hilfsdiensten durch Konfirmanden und Jugendliche und setzen ein Zeichen der Verbundenheit.

Niemand muss isoliert sein. Auch wer allein lebt, muss nicht vereinsamen. Es gibt Verbindungen, die Sie nutzen können: Rufen Sie Ihre Nachbarn im Haus an, telefonieren Sie mit Freunden und Verwandten.

Sollten Sie Hilfe beim Einkaufen benötigen, wenden Sie sich an die Koordinatorin, Frau Lena Stadler-van Quekelberghe (, 0177 58 16 07 8). Sie vermittelt Ihnen gerne eine/n freiwilligen HelferIn.

Notfall-Krisen-Team e.V.

Das Notfall-Krisen-Team e.V. ist zuständig für die psychosoziale Notfallversorgung im Landkreis Rastatt und Stadtkreis Baden-Baden und ist rund um die Uhr 365 Tage im Jahr einsatzbereit.
Momentan stehen wir alle vor neuen Herausforderungen, mit denen wir lernen müssen umzugehen. Es ist normal, dass Ängste und Unsicherheiten im Raum stehen, die bei jedem Menschen andere Gründe haben und unterschiedlich ausgeprägt sind, auch gibt es Situationen und Krisen, die einen überfordern.

Menschen, die sich in Quarantäne befinden, Angehörige von „Verdachtsfällen“ und Erkrankten, sowie Angehörige von Risikogruppen können sich unter starken psychischen Druck befinden. Auch für Menschen mit psychischen Vorbelastungen ist die momentane Situation nicht einfach zu bewältigen.
Der Austausch, das Aussprechen und Thematisieren der eigenen Angst, kann helfen die Angst in den Griff zu bekommen.

Wir ausgebildete Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Notfall-Krisen-Team e.V. können in solchen Situationen eine mentale Stütze sein. Wir nehmen uns Zeit und sind für Sie telefonisch oder per Mail zum Reden und Zuhören da.

Wir sind erreichbar unter der Telefonnummer 07223 44 64 oder per E-Mail unter

Kolping Haueneberstein

Das Team von Fernweh der Kolpingsfamilie Haueneberstein bietet allen Betroffenen in der Corona-Krise tatkräftige Unterstützung.

Sollten Sie zur Risikogruppe gehören oder um ihre Gesundheit fürchten, möchten wir Ihnen gerne unsere Hilfe anbieten. Egal ob Einkaufen gehen, Gassi gehen oder andere Erledigungen - Gerne unterstützen wir Sie dabei.

Melden Sie sich gerne über unsere Website bei uns: www.kolping-Eberschde.de/corona
Wir sind auch telefonisch unter 0160 95 69 48 64 erreichbar.
Wir bearbeiten Ihre Anliegen schnellstmöglich.

Paulusgemeinde - Paulus hilft!

Paulus hilft!
Die evangelische Paulusgemeinde organisiert eine Hilfsaktion für Gemeindemitglieder und Menschen, die auf dem Gemeindegebiet ( Weststadt, Oos-Scheuern, Balg) wohnen und Unterstützung  brauchen beim Einkaufen, Apothekengängen, Hundausführen oder sonstigen Besorgungen. Jugendliche und Erwachsene aus der Gemeinde bieten dazu ehrenamtlich Ihre Hilfe an.

Sie brauchen Hilfe? Bitte melden Sie sich im Pfarrbüro 07221 50 73 0 (Mo-Do 9-12Uhr) oder bei „Paulus hilft!“ 0163-1339869 (Mo-Fr 9-17Uhr) oder per E-Mail unter .

Wir sorgen auch für Ihr seelisches Wohl. Wenn Sie ein Gespräch suchen, wenden Sie sich bitte direkt an Pfarrerin Jäger-Fleming unter 01525-1635455 oder per E-Mail unter .


Sie suchen nach geistlichen Angeboten? Sie finden eine Zusammenstellung vieler Angebote auf  www.paulusgemeinde-bad.de/aktuelles/kirche-begleitet.htm

BG Haimbach Lichtental e.V. & AWO Baden-Baden

EDEKA Fitterer, Bürgergemeinde Haimbach Lichtental e.V. und die AWO Baden-Baden gemeinnützige GmbH helfen Bürger in der Corona Krise!

Aufgrund der aktuellen Situation in Bezug auf den Corona Virus, möchten wir gemeinsam unsere Kräfte bündeln und für unsere Bürger da sein! Fa. EDEKA Fitterer, die BG Haimbach Lichtental e.V. und die AWO starten in Zusammenarbeit ab dem 02.04.2020 die Aktion: " Bürger - Liefer - Hilfsdienst"


Vereinsmitglieder der BG Haimbach bieten Bedürftigen und Bürgern der Risikogruppe in dieser schweren Zeit ihre Dienste an. Das Engagement bezieht sich dabei auf den Einkauf sowie die Lieferung von Lebensmitteln. Dieser Einkaufs- und Lieferdienst steht während der Corona Krise: Dienstag, Donnerstag und Samstag in der Zeit von 10.00 h - 14.00 h oder nach Absprache zur Verfügung!

Unsere Telefonzentrale für die Bestellungsannahme ist Montag, Mittwoch und Freitag von 8.00 h – 14.00 h besetzt!


Bei Bedarf melden Sie sich bitte mit Ihrer Bestellung unter folgenden Rufnummern:
BG Haimbach Lichtental e.V.: Tel. 0151-5622 8590 oder AWO Tel. 07221-361730

MINDESTBESTELLWERT = 20,- €

 

Blutspenden in Baden-Baden

Sie möchten Blutspenden?
Auch in Zeiten der Grippewelle, grassierender Erkältungen und des neuartigen Coronavirus (Covid–19), benötigen die Blutspendedienste des Deutschen Roten Kreuzes dringend Blutspenden, damit die Patienten weiterhin sicher mit Blutpräparaten in Therapie und Notfallver-sorgung behandelt werden können.

Die nächsten Termine des Deutschen Roten Kreuz in Baden-Baden finden Sie unter www.blutspende.de/blutspendetermine/stadt/baden-baden-08211000

Hilfsplattform für Erntehelfer/innen

Sie möchten sich als Erntehelfer/in engagieren?

Der Maschinenring Deutschland hat eine bundesweite Jobbörse für Erntehelfer ins Leben gerufen. Unter DasLandhilft.de können sich Bürgerinnen und Bürger melden, die den Bauern unter die Arme greifen wollen.

Sie haben ebenfalls eine Initiative zur Nachbarschaftshilfe ins Leben gerufen oder planen dies? Gerne nehmen wir Ihr Hilfsangebot auf unserer Seite auf.

Schicken Sie uns gerne eine E-Mail an .

Nachbarschaftshilfe – Tipps des Landeskriminalamtes BW für Hilfsorganisationen

Gerade in der aktuellen Lage benötigen viele Menschen Unterstützung und Hilfe zum Beispiel für den Einkauf, den Gang zur Apotheke oder beim Ausführen des Hundes. Hilfsorganisationen leisten dabei einen wichtigen Beitrag zum Schutz der Menschen vor der Ansteckung mit dem Corona-Virus.

Jedoch könnten auch Haustürbetrüger und andere Kriminelle diese Notlage ausnutzen.

Damit Hilfseinrichtungen und andere Formen der Nachbarschaftshilfe die Betroffenen und sich selbst vor den Maschen der Betrüger schützen können, hat das Landeskriminalamt BW ein Infoblatt herausgegeben.

Das Infoblatt finden Sie in der rechten Spalte im Downloadbereich.

Nachbarschaftshilfe - Hilfe annehmen? Aber sicher!

Gerade in der aktuellen Lage fragen sich viele Menschen, wie sie sich sicher und geschützt Hilfe, zum Beispiel für den Einkauf, die Abholung von Medikamenten oder den Hundespaziergang, organisieren können.

Weil auch Haustürbetrüger diese Notlage ausnutzen könnten, empfiehlt das Landekriminalamt BW  aufmerksam zu sein und hat auch hierzu ein Infoblatt herausgegeben.

Das Infoblatt finden Sie in der rechten Spalte im Downloadbereich.

Aushang für das Treppenhaus

Oft können Sie mit kleinen Dingen in Ihrem Umfeld schon viel bewirken. Fangen Sie in Ihrem nahen Umfeld an und machen Sie einen Aushang in Ihrem Treppenhaus, indem Sie Ihre Nachbarschaft auf Ihr Hilfsangebot aufmerksam machen.

Sie finden eine Vorlage für den Aushang auf der rechten Seite im Downloadbereich.

Infektionsschutz bei der Nachbarschaftshilfe

Der Eigen- und Fremdschutz stehen auch bei der Nachbarschaftshilfe an erster Stelle. Schützen Sie sich selbst und die Personen, denen Sie helfen, indem Sie die Hygienemaßnahmen beachten. 

Weitere Informationen und Anleitungen zum Hygieneschutz sowie alle wichtigen Hinweise zum Coronavirus finden Sie auch auf unserer Webseite unter Stadtportrait - Aktuelles - Themen - Coronavirus.