WeinLese

Buch und Wein gesellt sich gern

Reben in HerbstfarbenBild vergrößern

Seit es den Wein gibt, ist er unter all den Getränken eines der verlockendsten Ziele geistreicher Betrachtungen. Über kein anderes ist seit Beginn der Menschheitsgeschichte so tiefsinnig wie poetisch geschrieben worden. Es ist geradezu ideal, sich den ganz besonderen literarischen und gekelterten Genüssen hinzugeben.

Das brachte das Kulturbüro der Stadt Baden-Baden auf die Idee, diese zwei Erlebnisse an drei Veranstaltungen zu vereinen. Und das an Orten, die geradezu prädestiniert sind. Zeigen sie doch auf, wie sich der Weinbau in der Gegend um Baden-Baden zu einem wichtigen Faktor der Genusswelt entwickelt hat.

Der Autor und Journalist Udo Barth hat dazu die Texte ausgesucht, die er mit dem Schauspieler und Theaterleiter Thomas Höhne vortragen wird. Wein-Guide Jürgen Meyer stellt die passenden Weine von verschiedenen Betrieben aus dem Rebland vor, die es gemeinsam zu genießen gilt.

Termine

Datum / Uhrzeit Ort
17. September, 19 Uhr Freilichtbühne Rebland Hohenacker In der Weinstraße unterhalb des Friedhofs Neuweier
24. September, 19 Uhr Reblandmuseum Innenhof Steinbacher Straße 62, Baden-Baden, Steinbach
14. Oktober, 19 Uhr Kassiansaal im Kloster Lichtenthal Hauptstraße 40, Baden-Baden, Lichtental

Der Eintritt kostet 15 Euro, inklusive Wein-Verkostung. Um eine verbindliche Anmeldung mit Angabe der Telefon-Nummer beim Kulturbüro, Tel. 07221 93-20 66 oder E-Mail , wird gebeten.

Die Veranstaltungen finden nur bei schönem Wetter statt. Deshalb gibt es am Veranstaltungstag ab 16 Uhr ein Wetter-Telefon unter Tel. 07221 93-20 65.