Radverkehrskonzept

Junge Frau auf dem Rad vor dem RathausBild vergrößern

Aktionstag Stadtradeln 2014 in Baden-Baden

Ein Mann steht auf dem Vorderrad seines Fahrrads. Das Hinterrat schwebt über einer Frau die auf dem Boden liegt
Mann steht mit seinem Fahrrad auf dem Hinterrad auf einem Podest
Informationsstand der Energieagentur Mittelbaden
Mann steht mit dem Fahrrad auf dem Hinterrad neben den Beinen einer am Boden liegenden Frau.
Mehrere Fahrradfahrer

Die Stadt Baden-Baden möchte den Radverkehr fördern und das Angebot für die Rad fahrenden Bürgerinnen und Bürger der Stadt ebenso wie für die Radtouristen als Besucher der Stadt weiter ausbauen. Bereits im Strategischen Entwicklungsplan Baden-Baden 2020 (STEP 2020) und im Verkehrsentwicklungsplan (VEP) wurde die Förderung des Fuß- und Radverkehrs als wichtiges Aufgabenfeld benannt.

Im Vordergrund des Vorhabens steht die sichere und komfortable Führung des Radverkehrs auf wichtigen Wegeverbindungen im gesamten Stadtgebiet. Hierzu wurde im Herbst 2012 bei der Planungsgemeinschaft Verkehr (PGV-Alrutz) aus Hannover die Erstellung eines Radverkehrskonzeptes in Auftrag gegeben.

Das Planungsbüro erarbeitete in enger Zusammenarbeit mit der Fahrradbeauftragten und der Arbeitsgruppe Rad ein Radverkehrsnetz, das alle wichtigen Ziele des Radverkehrs berücksichtigt. Die Qualität bzw. die Befahrbarkeit der Wegeverbindungen wurden geprüft und der Handlungsbedarf für die sichere und komfortable Führung des Radverkehrs aufgezeigt.

Analyse und Ziele

  • Bewertung der derzeitigen Situation (Stärken und Schwächen)
  • Aufgreifen und Weiterentwicklung vorhandener Ansätze
  • Ableitung des Handlungsbedarfes für einen Zeitrahmen bis etwa 2020
  • Festlegung von Handlungsschwerpunkten und Prioritäten
  • Einordnung der Maßnahmen in den Gesamtrahmen der Aktivitäten der Verkehrs- und Stadtentwicklungsplanung (STEP 2020, VEP)

Ziele:

  • Spürbare Steigerung der Fahrradnutzung (von derzeit 5 %)
  • Erhöhung der Verkehrssicherheit für den Radverkehr

Handlungsfelder

  • Gesamtstädtisches Radverkehrsnetz für den Alltags- und Freizeitverkehr
  • Maßnahmenkonzeption zur Umsetzung des Radverkehrsnetzes
  • Handlungsbedarf Fahrradparken an öffentlichen Zielen
  • Fahrradstation am Bahnhof
  • Leitsystem für den Radverkehr
  • Fahrradleihsystem
  • Öffentlichkeitsarbeit und Service

Planungsbüro PGV-Alrutz

Das Büro PGV–Planungsgemeinschaft Verkehr Die PGV-Alrutz besitzt einen langjährigen Arbeitsschwerpunkt beim Radverkehr. Neben der aktiven Mitarbeit in den Gremien der Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen (FGSV) und zahlreicher Forschungs- und Modellvorhaben ist PGV-Alrutz unmittelbar an der Weiterentwicklung des Erkenntnisstandes und der Erarbeitung neuer Regelwerke zur Förderung und Sicherung des Radverkehrs beteiligt.